Seite 1 von 2
#1 Bibliothek von Maron 29.11.2019 21:11

avatar

Hier befindet sich die große Bibliothek von Sunagakure.

#2 RE: Bibliothek von Maron 29.11.2019 21:23

avatar

Er kam bei der Bücherrei an und erkundigte sich nach Maron. Die alte Dame am Empfang schaute auf die Liste, von Besuchern die sich eingetragen hatten. Nein, tut mir leid, aber sie ist heute hier nicht vorbei gekommen. Aber wenn du sie siehst kannst du ihr sagen, dass das ich das Buch für sie habe, sagte sie Damen und holte ein Buch heraus und reichte es ihm. bring es ihr doch vorbei. Es war ihr ziemlich wichtig. Er nahm es entgegen und seufzte, ging durch die Straßen und zog das Buch aus der Papiertüte und schmunzelte bei dem Titel. Auf eine Bank in der Nähe setzte er sich hin.

#3 RE: Bibliothek von Gaara 29.11.2019 21:31

avatar

Erst in der Nähe des Eingangs der Bibliothek ließ ich zu das man mich sah, blieb es nicht aus wenn ich irgendetwas wollte. Im Eingang spürte ich erstaunte, feindselige und auch verachtende Blicke auf mir, die ich wie gewohnt ignoriert. Ich blieb stehen und sah zu Shinki der nach Maron fragte die laut der Bibliothekarin nicht hier war. Auch dne ganzen Tag nicht gewesen. Es war seltsam meinte sie doch sie wollte hierher kommen. Zuhause war sie auch nicht, sonst wäre das Kind nicht weiter gegangen. Während er mit einem gereichten Buch auf die Straßen ging und sich dort auf eine Bank setzte. Ein seltsames Gefühl welches ich nicht kannte breitete sich in mir aus und zum ersten Mal fühlte ich mich auf eine andere Art und Weise unruhig. Maron war was ihre Worte anging mehr als zuverlässig, also wo war sie?

#4 RE: Bibliothek von Maron 29.11.2019 21:42

avatar

Shinki sah auf und entdeckte Gaara, hob seine Augenbrauen und rückte etwas auf der Bank zur Seite, zog das Buch ganz aus der Tüte. Ein Buch über den Schutzkranich des Sandes, sagte er und drehte den Buchtitel zu ihr. Mama scheint sich um dein Problem Gedanken zu machen und will wohl mehr herausfinden, lächelte er und schob es wieder in die Papiertüte. Seine Mutter war wirklich hartnäckig und schmunzelte. Sie ließ sich wirklich nicht leicht verscheuchen. Was willst du eigentlich hier?

#5 RE: Bibliothek von Gaara 29.11.2019 22:03

avatar

„Deine Mutter macht sich um zu viele der Geschehenisse Gedanken", , erklärte ich und hörte dabei zu als er das Buch welches anscheind für sie war erwähnte und runzelte die Stirn. Das ich gemeinsam mit einem Jungen hier stand war nicht gerne gesehen begann bereits nach kurzem schon das Getuschel. „Ich halte dich nicht für dämlich allerdings bist du ein Kind und dich hier alleine durch Suna spazieren zu lassen ist keine Option", rechtfertigte ich meine Anwesenheit, ignorierte alles um mich herum

#6 RE: Bibliothek von Maron 29.11.2019 22:06

avatar

Shinki entging das Getuschel nicht und er hob seine Augenbrauen, als man sie beide beobachtete, als wären sie Schwerverbrecher. Sieht man dich auch so an, wenn du mit Maron allein bist, sagte er und schien wachsamer mit seinen Worten zu werden, falls man ihnen zuhörte. Ich bin in deiner Alterklasse, grinste er ihn an und wusste doch, dass zwischen ihnen Welten lagen. Gleichzeitig fragte er sich, wo seine Mutter abgeblieben war.

#7 RE: Bibliothek von Gaara 30.11.2019 07:30

avatar

„Es hat sich bereits etwas gebessert doch sieht man mich grundsätzlich so an", gab ich gleichgültig von mir, hockte mich hin und legte meine flache Hand voraus auf den Boden. Die Augen geschlossen konzentrierte ich mich. „Du wurdest anders erzogen, bist mit Liebe beschenkt worden, weshalb man unsere Denkweisen und charakterlichen Eigenschaften nicht miteinander vergleichen kann auch wenn wir ein Alter sind. Trotz der Tatsache das ich weiß wer du bist, weiß ich nicht wie du tickst", erklärte ich und schwieg dann.

#8 RE: Bibliothek von Maron 30.11.2019 19:10

avatar

Das muss schlimm sein, stellte er fest und überlegte. Hat Ma... Maron dich jemals so angesehen?, wollte er wissen und stand auf hielt sich das Buch an die Brust. Kannte er diese kalten Blicke nicht und sah sich unwohl um. Lies aber seine Augenbrauen hochwandern, als Gaara seine Hände auf den Boden legte, Versuchst du jemanden zu orten?, fragte er und holte verdeckt ein Gerät aus der Hosentasche. Scheint wohl in deiner Zeit nicht zu geben... schade. er schaltete das Gerät wieder aus und schob es sich in die Hosentasche.

#9 RE: Bibliothek von Gaara 30.11.2019 19:17

avatar

„Hat sie nicht", antwortete ich ohne ihn anzusehen, konzentrierte mich weiter und öffnete meine Augen als er meinte das es schlimm sein musste so angesehen zu werden. „Ich kenne es nicht anders", erklärte ich ihm und erinnerte mich kurz zurück an meine Kindheitstage in denen ich es gehasst hatte so angesehen zu werden, wie sehr es mich getroffen und wie schmerzhaft es für mein Herz war diese Blicke permanent auf mir gespürt zu haben. „Ich versuche Maron aufzuspüren", erklärte ich ihm geschah hier nichts was ich nicht aufdecken würde und sah wie er etwas aus der Tasche holte. „Was ist das? ", fragte ich hatte ich eine solche Apperatur noch nie gesehen.

#10 RE: Bibliothek von Maron 30.11.2019 19:23

avatar

Mama, hat mir mal gesagt, dass sie dich als Kind schon mochte, aber ältere Kinder haben sie immer daran gehindert mit dir spielen zu dürfen. Oma hatte dem damaligen Kazegegen mal vorgeschlagen, dass du gerne zum Spielen vorbei kommen solltest. Sie fand es schlimm, wie man dich behandelte und wollte ihm versichern, dass das Eisen Kekkei Denkai stark sei und sollte etwas schief laufen sie eingreifen könnte, doch es wurde abgelehnt., erzählte Shinki. Maron wurde der Kontakt verboten, aber dann ist was bei euren Chuninprüfungen passiert und sie musste sich nicht mehr an das Verbot halten. Er nickte, als er meinte, dass er nach Maron sucht. Ach das ist ein Gerät aus meiner Zeit, darauf kann man Bilder speichern, Spiele spielen und sich mit anderen austauschen. Auch Informationen abgreifen.

#11 RE: Bibliothek von Gaara 30.11.2019 19:32

avatar

Als er meinte das Maron schon damals Kontakt zu mir gesucht hatte stutzte ich, wusste ich nichts von dem was er mir erzählte. Die Suche war kurz vergessen. Das ihr Kekkei Genkai stark genug war meiner Kraft zu widerstehen hatte sie bereits bewiesen und ich war nicht wirklich unglücklich darüber musste ich mich bei ihr nicht zurück halten und selbst wenn etwas in mir geschah das dafür sorgte anzugreifen, würde ich ihr nur bedingt weh tun können. War das aber auch so wenn Shukaku die Macht ergreifen würde. Den Kopf geschüttelt konnte ich mir später auch Gedanken dazu machen weiteten sich meine Augen ein wenig als er mir erklärte das es in seiner Zeit Geräte gab die dazu in der Lage waren mit Menschen zu kommunizieren und Bilder zu speichern. „So etwas gibt es tatsächlich nicht bei uns und man sollte sich auch wenn sie bei euch existieren nicht zu sehr auf so etwas verlassen", erklärte ich und widmete mich wieder meiner suche. „Ich hoffe mein zukünftiges Ich sorgt dafür das du dich auch auf deine Instinkte und die altbewährten Methoden verlassen solltest", schließlich war dies etwas das nie kaputt ging.

#12 RE: Bibliothek von Maron 30.11.2019 19:38

avatar

Shinki bemerkte sein Stutzen sagte aber nichts dazu und schmunzelte. Hast du sie gefunden?, fragte er und grinste, als Gaara ihm einen kleine Predigt gab. Du hast selbst so ein Gerät, lachte er und schüttelte den Kopf. Ihr achtet schon darauf, dass ich alles lerne und mich nicht nur auf ein Gerät verlasse, dass leicht kaputt gehen kann Die Blicke der Leute nervten ihn und sah nicht weniger feindselig zurück. Die nerven ganz schön.

#13 RE: Bibliothek von Gaara 30.11.2019 19:42

avatar

„Hab ich nicht, was seltsam ist" gab ich recht unzufrieden zurück. Ich war ausreichend konzentriert gewesen und hatte auch ausreichend Chakra genutzt um ein weiträumiges Gebiet abzusuchen, aber sie schien verschluckt. „Vielleicht hilft ein Blick von oben", überlegte ich ließ mich von einer Sandplattform in die Schwebe tragen. „Ignoriere sie, tue ich auch", erklärte ich ihm und wartete darauf das er aufsprang. Vier Augen sahen besser als zwei und ich zweifelte daran das er wollte das seiner Mutter etwas geschah. Auch wenn er selbst schweben konnte so sollte er nicht zeigen das er den Sand beherrschte.

#14 RE: Bibliothek von Maron 30.11.2019 20:16

avatar

Du findest doch sonst immer alle, meinte Shinki und sprang auf die Wolke auf Sand auf, die Gaara unter seinen Füßen hatte. Er hielt sich gut darauf, nutzte er doch selbst Sand, war aber nicht so dumm diesen einzusetzen. Ist voll nervig... ich kann mich nie rausschleichen ohne, dass du es mitbekommst. Ja, das nervte mich wirklich etwas. War ja nicht so, als ob ich kein Junge war. Muss schwer sein, aber... es wird besser Papa..., murmelte er. Weil ich dich lieb habe und Mama auch.

#15 RE: Bibliothek von Gaara 30.11.2019 20:25

avatar

„Ich weiß", konnte das nur heißen sie war nicht in meiner Reichweite oder nicht auf dem Sand. Kaum landete er auf meiner Wolke, ließ ich diese ohne große Zeichen nach oben schweben. Bei seinem Satz wanderten meine Mundwinkel leicht nach oben. Als er meinte er hätte mich lieb geschah etwas in mir das ich nicht erklären war es etwas Warmes das sich dort ausbreitete. Ausreichend hoch sah ich mich um, konnte aber so nichts erkennen. „Gib mir bescheid wenn du etwas siehst", wies ich ihn ruhig an Un legte zwei Finger auf mein geschlossenes Lied um auch die versteckten Ecken absuchen zu können.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz