Seite 1 von 7
#1 Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 16:25

avatar

Sie keuchte, was mir einen angenehmen Schauer über den Rücken jagte. Den Kuss nicht lösend lauschte ich ihren erregenden Laute, welche mir bereits eine Welle der Erregung durch meine Muskelpartien schickte und die in einer Frage endeten, welche mich innehalten ließ. Meine Hand sowie den Kuss gestoppt, hob ich den Kopf ein wenig, sah sie an, war ich bereits völlig neben mir. Ich war lange nicht aktiv gewesen und ihren erwiderte Kuss sah ich als Zustimmung, weshalb ich über ihre Worte doch etwas verdutzt war. „Du musst nicht. Ein Wort und ich höre direkt auf", erklärte ich, hatte ich geglaubt unsere Gedanken würden auf das Selbe hinauslaufen.

#2 RE: Ramses x Nafia von Nafia 11.12.2019 16:28

avatar

Er unterbrach den Kuss und sah mich verdutzt an. Meine Wangen waren schon rot angelaufen und ich überlegte, ob ich es ihm sagen sollte, dass ich nie mit seinem Bruder geschlafen hatte. Er wollte nie, was sich mir nie erklärte, aber das zugeben wollte ich nicht. Nein, ich war nur kurz verwirrt, sagte ich zu ihm und küsste ihn wieder zog ihn zu mir und drängte seine Zunge gleich zurück. Er musste nicht alles wissen, hatte er auch nie genauer nachgefragt.

#3 RE: Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 16:35

avatar

Ihre Wangen waren Rot vor Hitze, was eindeutig ein Zeichen dafür war das es ihr nicht unangenehm schien. Weshalb sich mir immer noch nicht erschloss was genau ihr Problem gerade war. Die Stirn gerunzelt als sie meinte sie war verwirrt, sah ich sie an. Bevor ich etwas erwidern konnte, fand ich dieses Verhalten unpassend zu ihrem Charakter, zog sie mich schon wieder zu sich, küsste mich und versuchte meine Zunge direkt zurückzudrängen als diese wieder zu spielen begannen. Ich mochte Frauen die wussten was sie wollten und noch interessanter waren die, die mir die Stirn boten. Das zog mich gerade bei intimen Spielen an, was sie natürlich nicht wissen konnte. Zufrieden ließ ich meine Hand an den Rand ihres Slips wandern, fuhr diesen nach und wanderte mit flacher Hand unter den Stoff.

#4 RE: Ramses x Nafia von Nafia 11.12.2019 16:58

avatar

Er zögerte nun und ich seufzte wieder in den Kuss. Meine Reaktion verwirrte ihn und das zu recht, allerdings würde ich ihm den Grund nicht erklären. Vielleicht ging es auch nicht weit genug, aber so gut kannte ich Ramses dann doch, dass er keine halben Sachen machte. Zudem fühlten sich seine Hände auf meiner Haut nur zu gut an und als er wieder tiefer wanderte und den Rand meines Slips umspielte, wusste ich auch, was er vor hatte. Ich küsste ihn immer inniger und schob mich ihm entgegen. Gab ein leises Keuchen von mir, als mit der flachen Hand unter den Stoff wanderte.

#5 RE: Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 17:09

avatar

Einen Moment ging ich nicht weiter falls sie erneut unterbrechen würde, doch schien sie dies nicht noch einmal zu tun, seufzte stattdessen was für mich das Startsignal war mich nicht mehr zurück zu halten. Ich ließ meine Hände tiefer wandern erreichte ihre Schamlippen und fuhr diese mit zwei Fingern auf und ab, schob mich in ihre Spalte und fuhr fort, massierte das weiche Gewebe noch sanft. Die Wärme die ihre Weiblichkeit ausstrahlte erhitzte mein Inneres. Zu lange war ich abstinent gewesen, das bekam ich nun deutlich zu spüren. Den Kuss gelöst, verlangte meine Lunge nach Luft, sog ich diesen ein, zögerte aber nicht und näherte mich wieder ihrem Gesicht, bedeckte ihre zarte Haut an der Wange mit küssen, stoppte an ihren Ohrläppchen und fuhr dieses mit meiner Zungenspitze nach, spürte wie mein warmer Atem an ihrer Haut abprallte und leckte mir einmal über die Lippen ehe ich an dem Hals unter ihrem Ohr ansetzte. Meine Finger setzte ich kurz ab, nutzte stattdessen meinen Daumen, führte ihn in ihre Spalte und fand recht schnell ihren empfindlichsten Punkt auf dne ich kurz Druck ausübte, ehe ich den Punkt umwanderte und das Umfeld massierte.

#6 RE: Ramses x Nafia von Nafia 11.12.2019 17:23

avatar

Meine Finger krallten sich in seine Schultern, als er anfing meine Weiblichkeit mit zwei Finger zu umspielen und meine Feuchtigkeit breitet sich schlagartig zwischen meinen Beinen aus. Keuchend schnappte ich nach Luft und saugte den Sauerstoff in meine Lungen, die mir gleich wieder entweichte, als seine Finger weiter mit meiner Weiblichkeit spielten. Würde er nicht auf mir liegen, dann würde ich sicherlich meine Beine zusammendrücken, doch ich bekam mein Beine unter ihm nicht frei. Stöhnte leise, als anfing meine Wangen zu küssen. Das ändert rein gar nichts, sagte ich zu ihm schloss meine Augen. Umstimmen wirst du mich nicht so... ich biss mir auf die Lippen, als sein Daumen sich auf meine Kliteros legte und begann diesen Punkt leicht zu umwandern, schnappte ich nach Luft. Saugte er noch an meiner Haut und knabberte an meinen Ohrläppchen. ...Nicht..., gab ich wieder, doch diesmal war meine Stimme schon mehr als brüchig. Erneut versuchte ich meine Beine zu schließen, doch es klappte wieder nicht.

#7 RE: Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 17:32

avatar

Ihre Laute waren herrlich und das sie beinahe bewegungsunfähig unter mir lag missfiel mir auch nicht gerade, spürte ich wie sie versuchte ihre Beine zusammenzudrücken allerdings machte ich ihr das nicht leicht. Ich nahm ihre Feuchte wahr die langsam ihre Spalte hinaufstieg was mich gleich noch weiter erregte, merkte wie meine Männlichkeit pulsierende und ungeduldig in meinen Shorts lag darauf wartend ausgepackt zu werden. „Du hörst Dich nicht gerade überzeugend an", schmunzelte ich gegen die Haut an Ihrem Hals und biss in diesen um im Anschluss daran zu saugen. Ich ging davon aus das sie mit einer Zeichnung sicher nicht losgehen und flirten würde, das verschaffte mir vielleicht ein wenig Zeit mir etwas zu überlegen das sie umstimmen konnte. Mein Daumen umkreist weiter ihren Lust Punkt und ihr stöhnen ließ erneut einen Schauer erscheinen der sich seinen Weg durch meinen Körper suchte und in meiner Mitte endete. Meine freie Hand ließ ich den Stoff am Hals nachfahren hatte sie noch viel zu viel an und ich suchte nach einem Knoten oder eine Öffnung damit ich diesen entfernen konnte.

#8 RE: Ramses x Nafia von Nafia 11.12.2019 17:39

avatar

Ich schloss meine Augen wieder, als er anfing an meinem Hals zu saugen. Das ist... nicht dein ernst, kam es geschockt von mir und gab gleich ein wimmern von mir, als sein Daumen weiter meinen empfindsame Stelle umspielte und nachfuhr. Stieg davon ein unfassbares Kribbeln auf, das durch meine Adern und Nervenbahnen wanderte. Das war unfassbar gut. Dieses Prickeln, dass über meine Haut glitt, dennoch nahm es in einen Schnelligkeit zu, dass ich wieder leise Stöhnen musste. Unbewusst drückte ich mir ihm entgegen und stöhnte etwas lauter. Unfassbar, was eine Berührung auslösen konnte.

#9 RE: Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 17:51

avatar

„Anscheinend", gab ich doch leicht belustigt von mir und leckte über den entstandenen dunklen Fleck, ehe ich den Verschluss des Tuches fand und ihn öffnete, um den Stoff von ihrem Körper zu entfernen. Das Band am Hals folgte direkt um mir noch etwas mehr Fläche zu geben die ich mit meinen Lippen bearbeiten konnte. Der Schleier der zuvor noch in ihren Haaren befand war längst aus diesen gefallen, fehlte nur noch der Stoff, der ihre Weiblichkeit knapp bedeckte. Mein Gesicht in ihrer Halsbeuge vergraben, ließ ich meine Zunge auf ihre Haut treffen und streichelte diese mit ihr, hinterließ eine feuchte Spur auf ihrem Hals hinunter zu ihrem Schlüsselbein. Ihr Stöhnen wurde lauter und ließ die Erregung in mir noch steigern was so langsam an meinem Geduldsfaden zerrte. Ein letztes Mal nun grober über ihre Klitoris gefahren, ließ ich von dieser ab und zog meine Finger unter dem Stoff hervor, spürte wie sie sich zuvor meinen Bewegungen entgegendrückte und richtete mich etwas auf um ihren freiliegenden Oberkörper eingehend zu Mustern.

#10 RE: Ramses x Nafia von Nafia 11.12.2019 17:59

avatar

Toll jetzt würde ich abwarten müssen bis der Fleck ausgeheilt war, leckte er doch noch einmal triumphierend über die Stelle. Am Rande bekam ich mit, wie er mit den Stoff des Oberteiles entfernte und diesen von meiner Haut glitt, doch war ich viel zu abgelenkt von seinem sündigen Daumen. Wieder stöhnte ich, als er noch einmal Druck darauf ausübte und vergrub dabei sein Gesicht in meiner Halsbeuge. Es war so gut, dass ich glaubte, dass er mich dabei immer in die Knie zwingen würde, fühlte ich doch, das meine Beine längst jegliche Kontrolle entwichen war. Er entzog mir seine Hand und ließ mich wimmernd liegen, während er sich aufrichtete und mich musterte. Meinen freien Oberkörper richtete ich auf und sah ihn wieder fest in die Augen. Ich werde mir wohl Make - Up zulegen müssen.

#11 RE: Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 18:18

avatar

Mir lasziv über die Lippen lecken, musterte ich ihre freiliegende Brust luden die schönen Rundungen förmlich dazu ein sie zu verwöhnen. Ihr wimmern war göttlich und ich spürte wie sich meine bestehende Erregung schmerzhaft meldete. Sie richtete sich auf, während ich den Stoff um ihre Intimsphäre entfernte und sie schlussendlich auf meinen noch bekleideten Schoß zog, kaum hatte ich mich zurück gelehnt und mich auf den Boden gesetzt. „Ich könnte weitermachen, dir auf dem ganzen Körper Zeichnungen hinterlassen, soviel Make up kannst du gar nicht besorgen", grinste ich schelmisch, legte meine Hände an ihre Hüfte um ihren nackten Körper näher an mich zu drücken.

#12 RE: Ramses x Nafia von Nafia 11.12.2019 18:22

avatar

Er zog mir meinen Rock aus, sodass ich nun gänzlich entblößt war und zog mich dann auf seinen Schoss. Dann werde ich wohl viel kaufen müssen, gab ich zurück und schlang meine Arme um ihn fing an ihn stürmisch zu küssen und ihn zurückzudrücken, sodass ich nun auf ihn lag. Mein Körper war unfassbar heiß, schickte die Erregung doch weiterhin diese Wellen durch mich hindurch und durch den Stoff seiner Hose, spürte ich seine Männlichkeit, wie sie geschwollen und hart war. Er wollte mich wirklich und ich war niemand der einfach einen Rückzieher machte. Eine Hand ließ ich nach unten wandern und begann seine Hose zu öffnen und seine Erregung eine befreiende Erlösung zu verschaffen.

#13 RE: Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 18:31

avatar

Sie war immer noch so frech und ich kam nicht umhin das attraktiv zu finden, auch wenn ich bei meinem Standpunkt bleiben und sie begleiten würde und wenn ich es hinter ihrem Rücken tat. Ihre Arme legten sich um meinen Hals und sie küsste mich stürmisch was ich nicht weniger leidenschaftlich erwiderte. Mein Körper war bereits völlig aufgeheizt und immer wieder durchfloss meine Adern und Nervenstränge eine neue Welle der Erregung, welche sich schmerzlich in meiner Männlichkeit sammelte. Sie drückte mich zurück und ich ließ mich fallen, war gespannt was sie vorhatte, ließ ich mich hin und wieder doch gerne mal verwöhnen. Das mein Bruder sie bereits vor mir hatte, spukte kurz in meinem Kopf herum, allerdings verschwand dieser Gedanke kaum ließ sie ihre Hand an meinem Körper herunterwandern. Ich spürte ihre Bewegungen an meiner Hose, fühlte wie sie diese öffnete und legte eine Hand auf ihre freiliegende Brust begann diese grob zu massieren und stöhnte auf als sie sich an meiner Erregung zu schaffen machte.

#14 RE: Ramses x Nafia von Nafia 11.12.2019 18:37

avatar

Eine von seinen Händen legte sich auf meine Brust und fing diese an zu massieren, während mir zeitgleich mit ihm ein Stöhnen entglitt. Ich umfasste seine Männlichkeit, die ich gänzlich von dem störenden Stoff befreit hatte und begann sie zu massieren, den Schafft auf und ab zu fahren und dann zu pumpen. Meine Hände zitterten bereits und die Ungeduld wurde in mir größer, wie hielt man so etwas aus? Sich so nach jemand anderen zu verzehren, dass man nur noch das eine im Kopf hatte. Bei Anubis hatte ich diesen Drang nie verspürt, auch wenn wir etwas rum gemacht hatten. In den Kuss stöhnend schob ich mich enger an ihn leckte über seine Lippen, ließ meine freie Hand durch seine Haare wandern.

#15 RE: Ramses x Nafia von Ramses 11.12.2019 18:46

avatar

Nie hätte ich geglaubt das sich dies so gut mit ihr anfühlen würde, mich das wirkliche Verlangen erfasste sie zu nehmen, mich in ihr zu versenken. Traum war Traum, doch fühlte sich die Wirklichkeit doch so viel besser an. Der Stoff meiner Hose war beseitigt und sie machte sich an meiner Männlichkeit zu schaffen, fuhr den Schaft auf und ab und begann ihre Hand in pumpenden Bewegungen auf und abfahren zu lassen. Ein erneutes Stöhnen ihrerseits ließ mein Glied in ihrer geschlossenen Hand pulsierende und sorgte dafür das mein Geduldsfaden riss. Ihre Hand in meinem Haar spüren, nahm ich meine freie Hand, löste ihren Griff und fasste mit beiden Händen an ihre Hüfte, hob sie ein wenig an und platzierte sie über meiner Männlichkeit. Voller Lust sah ich sie an, trieb sie mich mit ihrem Körper und Berührungen in den Wahnsinn und mein Herz raste bereits als wäre der Teufel hinter ihm her. Ich konnte es nicht mehr erwarten, drückte sie runter, um mich voll und ganz mit ihr zu vereinigen.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz