Seite 1 von 3
#1 Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 11.01.2020 11:22

avatar

Die Hälfte ist geschafft, doch erneut wird es knifflig. Der Düsterwald und dritte Sektor der Insel ist ein Ort des Nebels, ein Labyrinth aus knorrigen Bäumen und alles andere als sicher. Finstere Gestalten der Nacht treiben sich hier herum, durstig nach Menschenblut, angriffslustig, leise und listig. Überwindet das Labyrinth, wählt den richtigen Weg oder bleibt auf ewig hier gefangen. Geister gibt es hier nicht, nur die dunklen Tierwesen. Der Anführer Amon, Rudelführer der Finsterniswölfe erwartet euch am Ende des verwirrenden Baumgartens um euch zu eurer letzten Prüfung zu lassen.

#2 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 11.01.2020 11:28

avatar

Einen doch recht festen Weg betreten musste ich Schmunzeln. „Ich hab nie gesagt ich wäre normal und er hätte dich nicht getötet höchstens über Bord geworfen" das Bild mit dem hübschen Armband hätte ich ja zu gerne gesehen. „Außerdem deute ich deine rote Farbe im Gesicht als kein nein und das du dich vielleicht drauf einlassen würdest",
Ich ließ meinen Blick schweifen und konnte durch den Nebel nur schwer was erkennen. Er wirkte noch dichter als in dem Sektor zuvor. „Ich würde sagen, wir folgen erst einmal dem Weg", sagte ich und marschierte drauf los. Ein leichter Wind wehte und ließ die kahlen Äste knacken und knirschen. Ein Pfeifen verdüsterte die Stimmung gleich noch einmal. „Sieht doch ganz nett aus. Vielleicht sollten wir unser Schäferstündchen hier abhalten", es war zumindest ruhig... Vielleicht auch ein wenig zu ruhig.

#3 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Hanna Hastings 12.01.2020 19:19

avatar

Der Boden wurde immer fester und ich sah mich, um, als die erste Bäume aufkamen. Genauso kahl und düster, wie die einzelnen Bäume in der Stadt. Hätte ihm auch nichts gebracht, denn ich kann auf dem Wasser laufen. Ich wäre einfach wieder aufs Schiff gestiegen. Als er meine Gesichtsfarbe ansprach, leckte ich mir über die Lippen. Vielleicht und sah zu dem Nebel, der immer dichter wurde. Je dichter der Nebel wurde, desto weniger erkannte ich etwas und griff nach Kyoutas Hand. Ich hab keine Lust dich hier im Nebel zu verlieren, sagte ich zu ihm und zog die Augenbrauen auf sein Kommentar hoch. Nein, hier ganz sicher nicht. Ich will da schon einen festes Haus um mich herum haben.

#4 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 12.01.2020 19:36

avatar

„Du besitzt seltsame Fähigkeiten, aber scheinbar sehr nützlich", kommentierte ich und ging einfach weiter ohne groß auf sie zu achten. Meine Lippen verzogen sich zu einem teuflischen Lächeln als sie meinte das sie vielleicht drauf einsteigen würde. Dann hoffte ich für sie, sie würde Schmerzen mögen, ich war nicht sanft was das anging, egal wer sich darauf einließ oder eben auch nicht. „Ach komm du hast doch nur schiss", grinste ich breit als sie meine Hand nahm und meinte sie wollte mich nicht verlieren. „Häuser werden völlig überbewertet ein stabiler Stamm tut es auch", lachte ich nun. „Ein oder zwei Zuschauer wären auch nicht schlecht. Vielleicht treibt sich hier noch ein hübsches weibliches Wesen herum das wir gleich zu dem kleinen Spiel einladen können", Naja wenn es menschlich war. Je weiter wir gingen desto nebeliger wurde es und ich orientierte mich an dem Weg unter uns, der sich plötzlich gabelte. Stehen geblieben versuchte ich etwas durch dne Nebel wahrzunehmen, allerdings gab es da nur die unmittelbare Umgebung die teilweise Schattenhaft vor uns lag. Ich wurde nun aufmerksam, lauschte der Umgebung, hörte aber nichts. „Die Stille hier ist völlig unnatürlich genau wie der Nebel", murmelte ich und überlegte ob ich zu Anfang schon etwas gesehen hatte das mir sagte wo wir lang mussten.

#5 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Hanna Hastings 12.01.2020 19:57

avatar

Ich hab andere Fertigkeiten das macht sie nicht seltsam, sagte ich zu ihm und hielt trotz des blöden Kommentares seine Hand fest. Ich drehe sicherlich keinen Porno und wenn du meinst, dass du noch jemand dritten brauchst, dann kannst du es vergessen. Entweder ich bekomme die volle Aufmerksamkeit oder du kannst auch mich verzichten, erklärte ich ihm und blieb stehen, als er meinte, dass das es nicht nur nebliger wurde, sondern unnatürlich Still es war. Es stimmte, denn nicht mal ein Windhauch war zu spüren. Ich drehte mich um und strich mir die Haare hinters Ohr. Los wir gehe nach links, entschied ich und zog ihn einfach mit.

#6 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 12.01.2020 20:04

avatar

„Wie du meinst", trotzdem blieben sie seltsam. „Du verpasst definitiv was, aber diese Aussage nehme ich nun wirklich als Zustimmung. Das vielleicht streiche ich demensprechend", fand es doch schade das sie diesbezüglich weniger offen war, aber dann würde sie eben alleine alles einstecken müssen. Grinsend bei dem zweideutigen Gedanken, zog sie mich nach links und ich runzelte die Stirn. „Sicher das wir hier lang müssen", sie wollte so schnell es ging hier raus, allerdings wusste ich nicht ob das die Möglichkeit war schnell voran zu kommen, wenn wir uns hier auch noch verlaufen würden.

#7 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Hanna Hastings 12.01.2020 20:08

avatar

Tu was du nicht lassen kannst, sagte ich zu ihm und sah mich weiter um. Der Nebel war so dicht, dass man echt kaum etwas erkannte. Ich weiß nicht, ob es der richtig weg ist, aber stehenbleiben war in Sektor 2 nicht gut, da kamen lauter Untote aus dem Boden und wollten einen umbringen, erklärte ich ihm und setzte den Weg fort. Ich will nur noch hier heraus und dann können wir alles weitere besprechen. Ich hatte die Gefahren aus den vergangen Sektoren noch im Hinterkopf und glaubte kaum, dass es hier besser werden würde.

#8 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 12.01.2020 20:19

avatar

„Ich wüsste nicht das es da noch etwas zu besprechen gibt", zuckte ich mit den Schultern. Das war beschlossene Sache und ich würde da auch nicht diskutieren, fragte mich aber gleichzeitig ob sie im Bett genauso bissig war wie sie sich mir gegenüber hin und wieder zeigte. Hätte jedenfalls was. „Ich hatte dich ja für weniger kopflos gehalten, vielleicht sollte meine ruhigere Hälfte hier ja besser doch übernehmen, nicht das du uns noch in irgendeine Gefahr stürzt. Selbst wenn etwas kommt, können wir es nicht kommen sehen und auch wenn wir permanent in Bewegung bleiben so wird uns das was uns sucht schon finden, da bringt es uns sicher nicht schneller um wenn wir kurz überlegen", merkte ich an. Ich hatte zwar keine große Lust zu wechseln zumal ich mir den Spaß mit Hanna nicht entgehen lassen wollte, aber er war wirklich der ruhigere Teil. Kaum hatte ich etwas ausgesprochen, hörte ich ein Knurren. Hanna die immer noch meine Hand hielt, zog ich zu mir, lauschte kurz und sprang dann, meine Arme um sie gelegt nach oben auf einen der Äste, als schon ein Schatten auftauchte und dort landete wo ich gerade noch stand.

#9 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Hanna Hastings 12.01.2020 20:26

avatar

Ich sah ihn mit großen Augen an. Du willst wirklich tauschen?, fragte ich ihn und ließ es mir durch den Kopf gehen. Ich verspreche dir, dass ich dafür sorge, dass du öfters rauskommst, sagte ich zu ihm und wusste nicht, wie der ruhige Kyouta reagieren würde. Sicherlich war er nicht so begeistert davon, wenn er erfuhr, dass ich mich quasi mit seiner anderen Hälfte verabredet hatte. Kaum war ein Knurren zu hören, zog er mich zu sich in den Arm und sprang auf den Ast. Ich sah nach unten und versuchte in den Neben etwas zu erkennen, aber ich sah nichts, hörte nur das Knurren. Wenn du tauschen willst, dann nimm, die Kette aus meiner Tasche und ich verspreche dir, dass ich dich zu unserer Verabredung wiederholen werde. Bisher habe ich mein Wort auch immer gehalten. Ich meinte es ehrlich und die Kette Kyouta abzunehmen dürfte nicht so schwer sein.

#10 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 12.01.2020 20:33

avatar

„Er ist definitiv ruhiger Und überlegter als ich und ich denke einen Dickkopf wie mich kann man hier nicht gebrauchen", erklärte ich und grinste als sie meinte sie würde dafür sorgen das ich wieder zutage treten durfte. „Ich bezweifle das meine bessere Hälfte das zulässt und ihr Weiber gebt gerne Versprechen die gebrochen werden, da könnt ihr noch so oft sagen das ihr Versprechen immer haltet", ich war es nicht anders gewohnt. Sie immer noch an mich gedrückt, sah ich zu ihr runter, löste einen Arm um sie und legte meine Finger unter ihr Kinn, nur um ihren Kopf zu drehen, meine Lippen kurz und grob auf ihre zu drücken und mir dann die Kette aus ihrer Tasche zu holen. „Das schmeckt definitiv nach mehr, also vielleicht bis bald", leckte ich mir über die Lippen hatte ich mich nach einem Biss auf ihre Unterlippe wieder gelöst und hielt mir das elende Ding vor Augen, ehe ich in der Dunkelheit im Inneren des Körpers verschwand.

#11 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Hanna Hastings 12.01.2020 20:37

avatar

Ja, vielleicht hast du recht, meinte ich zu ihm und sah wieder nach unten und dann wieder zu ihm, als er sagte, dass ich kein Versprechen nicht halten würde. doch ich halte meine Versprechen, widersprach ich ihm und dann drehte er leicht meinen Kopf nur um mich zu küssen. Es war anders als ich gedacht hatte und was mich mehr überraschte war, dass ich den Kuss sofort erwiderte. Er nahm die Kette an sich und sah auf den Anhänger, während ich mir auf die Lippen biss. bis bald..., murmelte ich und würde mein Wort halten. Weiterhin in seinem Arm sag ich nach unten und hielt kyouta fest, damit wir nicht herunterfielen.

#12 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 12.01.2020 20:41

avatar

Ich wusste nicht wie lange ich in meinem Inneren festgessen hatte, doch mit dem nächsten Augenaufschlag, sah ich das es heller wurde. Verwirrt, da ich mich das letzte Mal das ich was sah in einer Kapelle befunden hatte, sah ich das wir auf einem verdorrtem Ast standen, Hanna in meinem Arm und die Kette in meiner eigenen Hand. „Was ist passiert? ", fragte ich ruhig und vernahm ein Knurren unter mir. Hanna schien nichts geschehen zu sein und Ich wusste gerade gar nichts mehr. Der Haltung meines armes und die Kette in dieser Hand musste ich sie mir selbst vor Augen geführt haben und warum Hanna noch lebte war mir auch schleierhaft.

#13 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Hanna Hastings 12.01.2020 20:47

avatar

Er war wieder da und ich lächelte ihn an. nicht viel, außer das ich wohl ein date mit deiner dunklen Seite habe. Er mir geholfen hat den Priester auszutricksen und wir uns bis Sektor drei vorgearbeitet haben und ja irgendwas hat uns verfolgt und er meinte, dass dein kluger Kopf hier angebrachter war und selbst dich zurückgeholt hat, erzählte ich und überlegte. zum Abschied hat er mich dann noch geküsst und ja jetzt hocken wir hier, also Ideen was wir machen sollen? verlegen sah ich zur Seite und leckte mir über die lippe. Ich hatte das für ein witziges geplengel gehalten und doch hatte es weiter anhalten können. ich weiß nicht, was du gegen ihn hast ich fand ich ganz okay. Etwas schräg aber das bist du auch.

#14 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Kyouta 12.01.2020 20:53

avatar

Ich zig beide Augenbrauen hoch als sie meinte sie hat ein Date mit meiner dunklen Seite, das er ihr geholfen hatte und mich sogar selbst zurück geholt hatte. „Du kannst von Glück reden. Im Grunde genommen, macht er keinen Halt, hört nicht mal zu und metzelt einfach alles nieder was ihm in die Quere kommt", das er all das getan haben sollte verwirrte mich, das mit dem Kuss weniger, wusste ich das er diesbezüglich schnell zur Sache kommt. „Du scheinst sein Interesse geweckt zu haben. Womit auch immer... Wie auch immer...", anders konnte ich mir das wirklich nicht erklären. Unsere Situation schien ein wenig verfahren. „Erkläre mir kurz, wo wir sind, was unsere Aufgabe ist und wie ihr in diese dumme Situation gekommen seid", antwortete ich ruhig, auch wenn sich zu dem Knurren weiteres gesellte. Ein Heulen in der Ferne war auch kurz zu hören der Nebel war so verflucht dicht das man kaum die Hand vor Augen sehen konnte, wie also sollte ich mich orientieren.

#15 RE: Sektor drei : Der Düsterwald von Hanna Hastings 12.01.2020 20:59

avatar

Ja wir hatten eine kleine Schlägerrei, bei der er mir fast den Hals durchgeschnitten hat und ich euch beinahe kastriert habe, meinte ich zu ihm, dann hab ich ne Zeit auf ihm gehockt. er findet mein Blut lecker und meinte immer das er mich töten will, aber tut nichts in der richtung. In Gegenteil wir haben uns echt nett unterhalten und irgendwie war es lustig, überlegte ich und sah zu kyouta, als er wissen wollte, wo wir uns befinden. in Sektor drei, wir sind nur gegangen und einmal links abgebogen mehr war da bisher nicht. Kein Geist nichts wir wissen gar nichts und irgendwas hat uns wohl verfolgt. Er meinte, dann das du lieber übernehmen solltest, seine qualitäten seien hier wohl nicht gut... Also hat er sich nicht kopfüber in einen Kampf gestürzt, sondern mich bei dem ersten knurren in Sicherheit gebracht... Nein das passt überhaupt nicht zu dem was kyouta mir über seine andere Seite sagte. ich mag ihn...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz