#1 Souta x Lamy von Trafalgar D. Lamy 17.02.2020 17:06

avatar

Er hielt mein Handgelenk fest und ich ließ das Obst fallen. ich verbinde beides gerne, grinste ich zurück und würde mir davon gleich noch etwas schnappen, als er mich drehte und auf seinen Schoß setzte. Lange saß ich da nicht, denn er drückte verlangend seine Lippen auf meine. Es musste nicht darauf hinauslaufen, aber die vorlagen waren dafür da und mir war es egal. Ich mochte Souta und war gerne bei ihm, solange er nicht zu viel in die Sache reininterpregierte. Den Kuss genauso stürmisch erwiedern, shvmiegte ich mein Becken an seine hüfte und wiegtr mich auf seiner Männlichkeit hin und her.

#2 RE: Souta x Lamy von Souta 17.02.2020 17:14

avatar

Ich brauchte den Druck nicht lange ausüben, erwiderte sie den angefangenen Kuss nicht weniger stürmisch. Ich grinste kurz, ließ meine Hand aus ihrem Nacken und glitt mit den Fingerspitzen ihre Wirbelsäule entlang, während meine zweite Hand noch immer auf ihrer Hüfte ruhte. Ein leises erregtes Knurren drang aus meiner Kehle als ich spürte wie sie ihr Becken über meinen Schoß bewegte. Ich hatte nicht vor ein großes Vorspiel zu betreiben, was mich dazu brachte ihr nur wenig sanft in die Unterlippe zu beißen als Aufforderung mich einzulassen. Ich war gespannt ob sie so frech im Bett war wie auch im realen Leben und spürte wie meine Männlichkeit unter ihren Beckenbewegungen anschwoll. Ich hatte nichts gegen dominante Frauen. Im Gegenteil, schätzte diese sogar und sie brachten den meisten Spaß. Ich war nicht darauf aus ein Pärchen mit ihr zu bilden hier ging es um den reinen Spaß an der Freude.

#3 RE: Souta x Lamy von Trafalgar D. Lamy 17.02.2020 18:40

avatar

Seine Finger glitten an meiner Wirbelsäule herunter und hinterließen einen wohligen Schauer, während seine andere Hand an meiner hüfte Ruhte. Seine wachsende Männlichkeit zu Kenntnis nehmend, grinste ich in den Kuss hinein, als er meine lippe zwischen seine Zähne nahm und daran zog und biss. Sofort packte ich seine Haare und bog seinen Kopf in den Nacken, ehe ich mich höher auf ihn setzte und ihm bestimmend meine Zunge zwischen die Lippen schob und seine um spielte, dabei ließ ich seine Haare nicht los. Rieb mich immer weiter an ihm keuchte leicht in meinen geführten Kuss.

#4 RE: Souta x Lamy von Souta 17.02.2020 18:55

avatar

Sie wollte die Führung übernehmen und ich freute mich innerlich wie ein kleines Kind, hatte ich scheinbar eine ebenbürtige Spielgefährtin gefunden. Sie schob ihre Zunge zwischen meine Lippen als ich kurz aufseufzte weil sie meinen Kopf nach hinten bog, während sie sich weiter auf meiner wachsenden Erregung bewegte. So gefiel mir das doch. Ich spielte eine Weile mit, ließ ihr die Oberhand und begann mit ihrer Zunge um die Dominanz zu ringen. Meine Hand wanderte über ihre Wirbelsäule zurück und vergrub sich in ihrem kurzen Haar, ehe ich den Kuss löste, mich mit ihr aufrichtete und nun selbst ihren Kopf zurück bog um an ihren Hals zu kommen. Ich setzte unter ihrem Ohr an, arbeitete mich knabbernd weiter nach unten und saugte mich am Übergang zu ihrer Schulter fest nachdem ich kurz in die Haut gebissen hatte, welche sich göttlich unter meinen Lippen anfühlte.

#5 RE: Souta x Lamy von Trafalgar D. Lamy 07.03.2020 20:54

avatar

Ein tiefes Seufzen entfuhr mir, als seine Finger meine Wirbelsäule hinauf glitten und diese sich in meinen Haare vergruben. Er drückte meinen Kopf nach hinten und setzte an meinem Hals an, was mich erneut tief stöhnen ließ. Wie feucht seine Zungenspitze über meine Haut wanderte und diese feuchte Spur die so unfassbar gut kribbelte. Instinktiv drückte ich mein Becken weiter gegen seine Männlichkeit und sah ihm in die Augen. Seine Zähne gruben sich in meine Haut, sodass sich meine Lippen einen spalt breit öffneten und mein Herz gegen meine Rippen hämmerte, weiter das Blut pulsierend durch meine Adern jagte. Meine Hand glitt zwischen unsere Körper, bis ich seinen Schaft erreichte und anfing ihn zu massieren. Gekonnt, bewegte ich sie auf und ab.

#6 RE: Souta x Lamy von Souta 07.03.2020 21:10

avatar

Ihr Laute brachten mein Blut zum Kochen und jagten mir einen Schauer nach dem anderen durch meine Nervenbahnen. Ich ließ von ihrem Hals ab, begutachtete den Fleck mit Stolz und leckte mir kurz über die Oberlippe, ehe ich ihre Hand spürte die zwischen unseren Körpern hinabglitt und sich gekonnt an meiner bestehenden Erregung zu schaffen machte. Ein Stöhnen entfuhr mir und eine neue Welle von Blut sammelte sich in meinem Glied als sie mit ihren massierenden Bewegungen begann. Meine Hände wanderten weiter über ihren Körper, während ich mich zurück lehnte, den Kopf auf die Lehne ablegte und die Massage mit geschlossenen Augen vollends genoss.

#7 RE: Souta x Lamy von Trafalgar D. Lamy 07.03.2020 21:12

avatar

Er lehnte sich zurück und ließ mich machen, was ich begrüßte, denn er sollte sich entspannen. Mit Argusaugen beobachte ich jede seine Reaktionen, achtete auf jede Bewegung seiner Lippen und Lider, während ich ihn immer schneller und schneller massierte. Eine Hand auf seine Schulter gelegt, drückte ich ihn gegen die Lehne und hielt ihn dort fest. Mit dem Daumen umspielte ich seine Spitze, während die restlichen Fingern filigran erneut an Tempo zulegte. Die Hitze, die von ihm ausging und auch noch, wie sein Blut sich weiter in seiner Erektion sammelte, genoss ich und leckte mir provokant über die Lippen.

#8 RE: Souta x Lamy von Souta 07.03.2020 21:21

avatar

Ihr schien meine Reaktion zu gefallen und ihre Dominanz zeigte sich deutlich als sie ihre Hand an meine Schulter legte und sie mich somit in meiner Position hielt. Ich keuchte als sie das Tempo anzog, spürte wie meine Körpertemperatur zunahm und mein Herz schneller schlug. Ich schlug die Augen auf und sah kurz zu, konnte ihre provozierende Geste sehen und grinste, sollte sie ruhig so weiter machen. Ihre geschickten Finger wussten was sie Taten und ich konnte mich nicht daran erinnern wann ich das letzte Mal auf diese Weise auch nur ansatzweise befriedigt wurde. Ich wollte gerade etwas provokantes erwidern und war mit meinen Händen auf dem Weg zu ihren wohlgeformten Brüsten, da geriet das Schiff ins Schaukeln, was trotz des Sturms von dem ich nicht wusste ob er noch beständig war nicht wirklich natürlich war.

#9 RE: Souta x Lamy von Trafalgar D. Lamy 07.03.2020 21:25

avatar

Ein Ruck ging durch das Schiff und ich wusste, dass es der Sturm war den Souta mir erklärt hatte, aber er sollte bloß nicht glauben, dass ich ihn unverrichter Dinge ziehen ließ. Immer schneller pumpte ich seinen Schaft und grinste ihn an, als er in seiner Bewegung stoppte. Er würde erst hier wegkommen, wenn er seine Befriedigung bekommen hatte. Meine würde ich mir irgendwann anders holen. Seine Hals küssend, drückte ich ihn wieder fest gegen die Lehne und begann an seinem Ohrläppchen zu knabbern. Hier spielt die Musik, schnurrte ich ihn ins Ohr und biss erneut in das Ohrläppchen.

#10 RE: Souta x Lamy von Souta 07.03.2020 21:31

avatar

Lamy war immer noch voll bei der Sache, hielt ihr Tempo und ihre aufreizenden Gesten holten mich wieder in das hier und jetzt. Ihre Lippen wanderten über die Haut an meinem Hals und ich seufzte zufrieden, verursachte dies ein erregendes Prickeln auf dieser. Ihr heißer Atem streifte mein Ohr und ich musste kurz leise lachen als sie mir erklärte wo die Musik spielte. „Glaub mir, kein Mann würde das vergessen, wenn du so auf ihm sitzt", ich war lediglich ganz kurz abgelenkt, aber jetzt wieder voll da, spürte ihre Zähne an meinem Ohrläppchen und genoss es einfach. Ihre filigranen Finger umschlossen noch immer meine Erektion also konzentrierte ich mich voll darauf, spürte bereits wie sich der Druck aufbaute.

#11 RE: Souta x Lamy von Trafalgar D. Lamy 07.03.2020 21:34

avatar

Gut, denn kein Mann will, dass ich beleidigt bin, knurrte ich erregt in sein Ohr und lauschte seinen Lauten, die mir einen Schauer über den Rücken jagte. Immer weiter bewegte ich meine Hand auf und ab. Schneller und schneller, massierten meine Finger seine Erektion. ich drückte meinen Körper an ihn, sodass meine Brüste sich über seinen Oberkörper schoben und ich keuchte ihm ins Ohr, leckte mit der Zungenspitze seine Ohrmuschel entlang.

#12 RE: Souta x Lamy von Souta 07.03.2020 21:44

avatar

Ich verkniff mir einen Kommentar, war ich gerade auch einfach zu abgelenkt von ihrem Körper der sich gegen meinen drückte. Ich spürte ihre Hitze, ihre Bewegungen auf meiner Haut, lehnte den Kopf wieder zurück und begann damit meine Hüfte entgegen ihren Bewegungen zu schieben, spürte meinen unkontrollierten Atem, der an ihrer Schulter abprallte, kaum hatte sie damit begonnen ihre Zunge über mein Ohrläppchen zu bewegen. So gerne ich das Spiel hier gerade intensivieren und herauszögern wollte, doch ich konnte gar nicht anders als mich ihrer Befriedigung hinzugeben. Erneut entrann mir ein Keuchen und meine Hände fanden auf ihrem Rücken Platz, den ich kurz rauf und runter fuhr, ehe ich meine Finger in dem weichem Fleisch ihren Hinterns vergrub und diesen zu massieren begann. Sie fuhr einfach fort und ich spürte noch ein letztes Pulsieren das durch meine Erektion ging, ehe ich tief stöhnend zu meinem Höhepunkt kam.

#13 RE: Souta x Lamy von Trafalgar D. Lamy 07.03.2020 21:49

avatar

Seine Hände massierten meinen Hintern und versprachen mir jetzt schon Freude für eine nächstes Spiel, dass ich einfordern würde. Schon lange hatte ich beschlossen mich bei Souta und Speedy häuslich einzurichten, denn es gefiel mir. Als er seinen Höhepunkt fand und sich verkrampfte, grinste ich an sein Ohr. Ich nehme das als dein Zugeständnis, dass ich dauerhaft hier bleibe. Du brauchst nicht in Freudentränen auszubrechen, Kamerad, offenbarte ich die List hinter meinen Plan, während er gefangen in seinen Höhepunkt regelrecht unter mir lag. Und selbstverständlich bleibe ich in deinem Bett liegen, ist auch viel bequemer, darum musst du mich doch nicht bitten. Von ihm loslassend, grinste ich ihn an und ging zur Küche, damit ich mir meine Hände waschen konnte und mich von der Feuchtigkeit seines Ergusses befreien konnte. Meine Kleidung geschnappte, zog ich mich grinsend an. Wenn du wieder unter den Lebenden bist, kannst du mir um den Hals fallen. Ich sehe erstmal nach dem Kurs, gab ich ihm einen Klaps auf die Schulter und ging aus der Kombüse, schnappte mir Speedy, der davor hockte und ging an Deck.

- Soutas Schiff

#14 RE: Souta x Lamy von Souta 07.03.2020 21:54

avatar

Während ich versuchte meinen Puls und meine Atmung wieder in rechte Bahnen zu rücken, lauschte ich ihren frechen Worten und konnte nicht anders als zu Schmunzeln. Ich hatte mich sowieso schon damit abgefunden das sie hier blieb und glaubte zu wissen das sie dies machte damit ihr Plan aufging. Das wäre nicht nötig gewesen, hätte ich auch ja gesagt hätte sie einfach gefragt, aber unter diesen Umständen.... Während sie sich davon machte überlegte ich mir schon einmal einen kleinen Rachefeldzug und etwas das sie zurück bekommen würde, war ich alles andere als Undankbar und wollte ihr gleiches zukommen lassen. Kaum war sie verschwunden setzte ich mich auf und beschloss noch einmal unter die Dusche zu hüpfen.

->Crystal

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz