Seite 1 von 5
#1 Höhlen von Maron 02.05.2020 16:58

avatar

Hier befindet sich das Höhlensystem in den Bergen

#2 RE: Höhlen von Maron 02.05.2020 17:07

avatar

Es war wirklich dunkle hier und ich kam nicht drum herum einen Leuchtstab an meinem Gürtel zu befestigen, damit ich überhaupt etwas sah. Sonst würde ich noch eine Falle auslösen. Einen weiteren geknickt, reichte ich ihn an Gaara weiter. Bisher konnte ich keine Fallen ausmachen, sagte ich zu ihm und ging weiter voran, musste immer wieder Stalaktiten ausweichen, die bedrohlich von der Decke hingen. Eine falsche Bewegung und sie könnten sich lösen. Mit meinem Eisen muss ich hier wirklich aufpassen, die Erde scheint nicht so stabil zu sein, wie ich erst angenommen habe.

#3 RE: Höhlen von Gaara 02.05.2020 17:13

avatar

Ich nahm den Leuchtstab entgegen und behielt diesen in der Hand, weiche wie Maron den Stalaktiten aus um nicht mit diesen zusammenzustoßen und sah zu Maron als sie meinte sie müsste aufpassen. „Dann behalte, sollten wir auf Feinde stoßen die Verteidigung bei. Mein Sand ist sehr viel weicher und dementsprechend besser geeignet Angriffe zu starten, außerdem ist er sehr viel flexibler. In diesem Fall, decke mir den Rücken", schlug ich vor und drückte mich unter einem Stein hinweg. Es war wirklich finster hier und ein idealer Ort für Fallen. „Ach übrigens, du hast in Kankuro's Gegenwart Shinki erwähnt. Er war ziemlich neugierig was ihn anging", erwähnte ich leise und richtete meine Augen auf die Umgebung die ich aufgrund des spärlichen Lichtes erkennen konnte.

#4 RE: Höhlen von Maron 02.05.2020 17:17

avatar

Ich biss mir auf die Lippe. oh..., kam es von mir und ich sah kurz zu ihm. Ich war so aufgewühlt wegen der Mission und für mich stand nur fest, dass ich das für dich und Shinki schaffen musste, sagte ich entschuldigend zu Gaara. Er wollte mich daran hindern und meinte, dass ich ablehnen sollte, aber das hätte nur schlimmere folgen gehabt, meinte ich zu ihm und kletterte weiter, sah mich um. Passt auf, da oben in der Decke ist eine Sprengfalle angebracht, kam Ecki aus meinen Kragen und zeigte in die Richtung. Ja, ich sehe sie Es war eine Briefbombe, die gut versteck an einem Stalaktit klebte.

#5 RE: Höhlen von Gaara 02.05.2020 17:23

avatar

„Das war kein Vorwurf", erklärte ich, schien sie das als einen zu sehen. „Ich hab ihm gesagt er muss sich gedulden", mir war wohlbewusst das er nicht immer der Geduldigste war, aber ich es ging nicht anders. Es reichte das wir Beide wussten das er existierte. Ich sah zu der Briefbombe vor der wir gewarnt wurden. „Ich hoffe das Kankuro und Meirumi's Partner nicht weniger aufmerksam ist", das war eher an mich gerichtet, machte er den Eindruck als würde er sich mehr für die junge Frau interessieren.

#6 RE: Höhlen von Maron 02.05.2020 17:32

avatar

Du hast es ihm nicht gesagt?, hackte ich nach und formte mit meinen Finger ein Jutsu, das wie ein Eisenball aussah, langsam näherte ich mich der Bombe und öffnete den Ball, der sich um die Bombe schloss und diese abzog. Der Ball glühte kurz rot auf und dann wich rauch aus ihm. Die Falle war entschärft. Ecko ist speziell, aber wirklich gut darin Chakra aufzuspüren. Sein Gift sollte man auch nicht unterschätzen, gab ich Gaara zu bedenken und landete wieder neben ihm. Tut mir leid, das sich manchmal so unüberlegt bin, mache ich dir damit wohl mehr als nur Ärger. Es lag schon fast auf der Hand. Gaara wusste oft wie man richtig vorging und ich handelte viel zu vorschnell.

#7 RE: Höhlen von Gaara 02.05.2020 17:38

avatar

Ich schüttelte den Kopf und sah ihr dabei zu wie sie die Bombe entschärfte. „Es ist besser wenn nur wir von seiner Existenz wissen, aber Kankuro's Gesicht kann ich mir jetzt schon vorstellen, wenn er ihn in unserer Zeit kennen lernt", ihm würde sicher alles aus dem Gesicht fallen. „Mach dir darum mal keine Sorgen. Ich wusste teilweise auf was ich mich einlasse, sollte ich mich in eine Beziehung mit dir begeben und ich bin doch noch da oder? Außerdem denke ich das wir uns ganz gut ergänzen" gab ich zu bedenken und legte meine Hand kurz auf ihrem Kopf ab, ehe ich ihr ein Lächeln schenkte. Sie sollte sich keinen Kopf um unwichtige Dinge machen. „Lass uns weiter", meine Stimme war ruhig und in ihrer Gegenwart war ich immer noch etwas entspannter als wenn mehrere Personen anwesend waren.

#8 RE: Höhlen von Maron 02.05.2020 17:44

avatar

Ja, das ist auf jeden Fall besser, stimmte ich ihm zu und lächelte ihn an, als ich seine milden Worte hörte und seine Hand sich auf meinen Kopf. Ja, wir bekommen das alles irgendwie schon hin und ich freue mich schon, wenn wir wieder alleine sind, gluckste ich. Hatte zwar im Hinterkopf, das es eine Diskussion gab, wegen dem ganzen hier, aber bisher hatten wir es auch noch nicht wirklich geklärt. Immerhin war auch nicht die Zeit dazu. Ich ging weiter und sah mich weiterhin aufmerksam um. Wir kamen wirklich gut voran, hoffentlich ging es den anderen auch so.

#9 RE: Höhlen von Gaara 02.05.2020 17:51

avatar

„Du solltest an die Mission denken und nicht an das was Du vorhast wenn wir alleine sind", schüttelte ich den Kopf. Die Dinge die zwischen uns standen als die Mission begonnen hatten waren erst einmal vergessen, dennoch mussten wir darüber reden. Wir mussten uns einig sein nichts im Alleingang zu versuchen, aber da hatten wir beide dran zu arbeiten nicht nur ich. Kommunikation war, auch wenn es mir schwerfiel, wichtig. Aber wir standen ja auch noch am Anfang. Ich packte sie kurzerhand am Arm und zog sie zurück als ich eine gespannte Schnur vor unseren Füßen erblickte, zeigte kurz auf diese und sah mich nach kombinierten Fallen um.

#10 RE: Höhlen von Maron 02.05.2020 20:17

avatar

Ich verdrehte die Augen. Gaara stelle dir vor ich konzentriere mich auf die Mission, habe ich doch vor sie zu überleben, gab ich dann doch wieder etwas genervt von mir, weil er immer so tat, als würde ich mich auf nichts anderes konzentrieren, als ihn. Ja, ich liebte ihn, aber deshalb beherrschte er nicht 100 % meines Denkens. Gut vielleicht 98%, wenn man mal ehrlich sein wollte und die Hand auf Herz legte. Die Schnur gesehen, hielt ich ebenfalls an, wobei Gaara mich mehr am Arm packte. In die Hocke gehend, besah ich mir den Draht und sah mich ebenfalls um, wo dieser entlanglief, was nicht gerade einfach war. Kannst du deinen Sand nicht am Faden entlang schicken und schauen wohin er verläuft?, fragte ich ihn und verschränkte die Arme vor meiner Brust.

#11 RE: Höhlen von Gaara 02.05.2020 20:29

avatar

Ich schmunzelte, auch wenn Ihre Worte eher genervt war. Ich wusste es besser, ging es mir oft nicht anders. Seit sie in meinem Leben war, erwischte ich mich immer wieder wie sie sich in meine Gedanken schlich. Während sie sich auf den Boden hockte nickte ich auf ihre Frage hin und entkorkte meinen Kürbis. Ohne mich groß zu rühren erschien die Wolke aus Sand und schwebte aus diesem, ehe er sich langsam fortbewegte und sich langsam um den Faden legte. Ein stiller Befehl reichte und er fuhr langsam den Faden entlang. Ich folgte der Richtung, sah wie der Sand in der Felswand verschwand und aus einem Loch weiter vorne wieder herauskam. Langsam, nach und nach erschien ein Netz aus Fäden vor uns, das von meinem Sand umschlungen wurde und das wir durchqueren mussten.

#12 RE: Höhlen von Maron 02.05.2020 20:36

avatar

Als Gaara schmunzelte, zog ich die Nase kraus, musste dann doch auch kichern. Sein Korken glitt aus seiner Flasche und ich fing ihn geschickt auf, bevor er auf den Boden flog. Der Sand umspielte den Faden und schon bald sah ich das gesamte Ausmaß. Das ist ja das reinste Spinnennetz, kommentierte ich den Sandverlauf. Diese Falle konnte man nicht wirklich entschärfen. Wir müssen sie umgehen, sagte ich und begann mich durch die Falle zu bewegen ohne die Sandfäden zu berühren. Kankuro und Meirumi haben einen Trupp aufgespürt und sind dabei ihn in eine Falle zu locken, informierte mich der Skorpion.

#13 RE: Höhlen von Gaara 02.05.2020 20:47

avatar

„War klar das das nicht so einfach wird", murmelte ich und sah dabei zu wie Maron damit begann sich durch das Netz zu bewegen. Ich lauschte auf den Skorpion, der uns gerade informierte was bei den anderen Beiden vorging und das sie einen Trupp gefunden hatten. Das ging ziemlich flott. Auch wenn ich Kankuro vertraute kam ich nicht umhin mir Gedanken zu machen ob bei den beiden alles in Ordnung war. Meine Aufmerksamkeit richtete sich wieder auf die Fäden und Maron. Ich passte mit meinem Kürbis nicht durch das Netz und so machte ich es mir etwas einfacher konzentrierte mich und spürte wie sich mein Körper in Sand auflöste ehe ich mich am Ende der Falle wieder entspannt zusammensetzte.

#14 RE: Höhlen von Maron 02.05.2020 20:54

avatar

Gaara machte es sich einfach, er löste sich in Sand auf und setzte sich auf der andere Seite wieder zusammen. Ich hingegen machte hier die wildesten Verrenkungen und kam dann irgendwann schnaubend auf der andere Seite an. Maron tut mir leid, aber bei ihm hat das viel besser und cooler ausgesehen, meinte Ecki und ich sah ihn murrend an. Ja ich weiß, und ließ meinen Kopf hängen. Mach dir keine Gedanken, sagte ich zu Gaara. Dein Bruder ist wirklich gut und Meirumi hat nicht umsonst so lange überlebt.

#15 RE: Höhlen von Gaara 02.05.2020 21:08

avatar

„Das hat nichts mit coolness zu tun, ich hätte die Falle aber direkt ausgelöst mit meinem Gepäck", was genau daran so cool war verstand ich nicht und ich schüttelte amüsiert den Kopf als Maron ankam und den Kopf hängen ließ. „Ich weiß das", seufzte ich und nickte. Trotzdem. Meirumi war entschlossen das hatte sie bei der Besprechung gezeigt und Maron hatte recht sie schien was zu können. Sie hatte nciht umsonst überlegt. Ich sollte den Beiden vermutlich mehr vertrauen schenken. Ich nickte und drehte mich wieder in Richtung unseres Weges. „Du hast recht, lass uns weiter. Sie erledigen ihren Job, wir müssen unseren tun", gab ich von mir und setzte unseren Weg fort.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz