Seite 4 von 5
#46 RE: Höhlen von Kankuro 03.05.2020 00:42

avatar

Mein Plan wurde abgeschmettert und Maron ging einfach los. Sie hörte Gaara gar nicht weiter zu sondern, schien entschlossen zu handeln. Das war seine Baustelle und nicht meine. ich nehme den ganz rechten Gang, informierte ich ihn und ging mit der Krähe zusammen los. Taten wir so, als würden wir uns unterhalten. Bei mir war nicht viel los, außer das sich wohl hier die Unterkünfte der Arbeiter befanden, aber diese zu Untersuchen würde sicherlich nicht schaden. So begann ich die leeren etwas nachzusehen, sie kamen nicht aus dem versteckten Dorf, so viel Stand fest, aber die Stirnbänder waren von ihnen. Vielleicht Abtrünnige? Sowas war immer nervig... Das mussten man klären.

#47 RE: Höhlen von Gaara 03.05.2020 00:49

avatar

Hier schien jeder zu machen was er wollte und ich sah wie die Beiden einfach losgingen sich einen Gang aussuchten und ich seufzte kurz. „Gut teilen wir uns auf, nimm du den übrig bleibenden", wendete ich mich an Meirumi stieg die Treppe runter und entschied mich ohne groß auszusuchen für einen der noch freien Gänge. Diesem folgend entdeckte ich nichts besonderes. Ein paar Soldaten kreuzten meinen Weg und erst im hinteren Bereich sah ich ein paar Türen. Ohne zu zögern öffnete ich die Erste und blickte in dne Raum. Hier fand gerade ein Training statt. Naja im Freien würden sie sich verraten, also blieb ihnen nichts anderes übrig. Ich zog mich wieder zurück, wählte die nächste Tür und fand wieder nichts. Scheinbar war dies der falsche Gang. Ich suchte aber weiter, vielleicht konnte ich noch einige Informationen aufschnappen.

#48 RE: Höhlen von Meirumi 03.05.2020 00:55

avatar

Scheinbar stand hier wieder ein unausgesprochenes Problem im Raum, gingen Kankuro und Maron bereits los und erkundeten die ersten Tunnel. Da Gaara den nächsten nahm, blieb mir ja nur noch einer. Die Treppe hinabgestiegen, nahm ich den letzten Tunnel. Im Gegensatz zur Lagerhalle war es hier recht dunkel. Nur ein paar Neonröhren erhellten die Gegend. Viel war hier auch nicht los. Gott sei Dank, der Tunnel war nicht gerade groß und wenn ich daran dachte das hier viele Soldaten durchliefen, bekam ich bereits bei dem Gedanken daran Platzangst. Ich musste ein Stück gehen, ehe sich dieser in eine Abzweigung spaltete und ich mich entschied nach links zu gehen. Die erste Tür trat in mein Sichtfeld und ich öffnete diese, schlüpfte hinein und schloss sie auch gleich wieder. Ich fann mich in einem Raum wieder, der etwas wirkte wie ein Beratungszimmer. Einige Tafeln standen hier und es waren Diagramme darauf zu sehen. „Da scheinen wir ja was gefunden zu haben", ich ging weiter, fand ein Regal mit Ordnern. Der Helm begann zu rutschen und so nahm ich diesen ab, bevor ich damit anfing die Papiere zu studieren.

#49 RE: Höhlen von Maron 03.05.2020 01:00

avatar

ich machte mich auf den Weg zurück und bekam von Ecki die Information, wohin Meirumi gegangen war, da sie noch Ecko bei sich trug und ging zu ihr. Dieser Gang sah schon mehr nach Labor aus, zwar musste ich achtsam sein und öffnete die Tür leise, als ich zu ihr hereintrat. Ich bin es, sagte ich zu ihr und schloss die Tür und ließ Ecki wache stehen. hast du was gefunden?, fragte ich sie und ging ebenfalls zu dem Schreibtisch, auf den viele Unterlagen lagen. Ich hab eine Lieferantenliste und wer dieses Zeug alles bestellt hat, die Datenlieferanten sind alle abgefälscht und können von Sunaninjas in Empfang genommen werden, wenn sie dem nachgehen, lächelte ich sie an und besah mir selbst die Unterlagen.

#50 RE: Höhlen von Kankuro 03.05.2020 01:02

avatar

Ich hatte genug in der Dreckwäsche von anderen Leuten gewühlt, als mich jemand von hinten antippte. Wieso bist du nicht auf deinen Posten?, fragte er mich und meine Augenbrauen zuckten. An ihm vorbeisehend war er allein. Ich rede mit dir, meinte er und ich zog ein Kunai, die nächsten laute kamen nur noch in einem Gegurgel von ihm, ehe er mit blutender Kehle zusammensackte. So eine Sauerrei, fluchte ich und zerrte ihn in ein Zimmer, das Blut konnte ich nicht aufwischen. Ich musste zurück zu den anderen, denn der Fehler könnte uns auffallen lassen.

#51 RE: Höhlen von Gaara 03.05.2020 01:06

avatar

Ich hatte den kompletten Gang duechkämmt, mich immer mal wieder kleinen Gruppen angeschlossen, aber hier war nichts weiter außer noch einer Küche, einem kleinen Speisesaal und irgendwelchen Abstellkammern. Ich durfte nicht auffällig fragen allerdings gab es auch nichts weiter zu hören außer dem alltäglichen und unsinnigen Dingen die sie scheinbar zu beschäftigen schienen. Ich mischte mich an das Ende einer Gruppe und machte mich somit auf den Weg zurück in den Lagerraum. Keiner von den Anderen war zu sehen, also waren sie vermutlich noch auf der Suche.

#52 RE: Höhlen von Meirumi 03.05.2020 01:11

avatar

Ich hatte bereits einige Akten durch als plötzlich die Tür aufging und ich mich in Alarmbereitschaft umdrehte. Bereit zu kämpfen, ging ich in Stellung ehe Maron sich zu erkennen gab. Ich atmete erleichtert auf. „Wie hast du... Ahhh ja, der kleine Perverse. Den hatte ich fast vergessen", er hatte wahrscheinlich Informationen geschickt, so dass Maron mich schnell finden konnte. „Einige Konzepte, Kalkulationen und Berechnungen", beantwortete ich. „Die konkrete Formel war aber nicht darunter", fuhr ich fort und lachte leise als Maron meinte in Suna würde demnächst eine Lieferung ankommen. „Ich würde die Augen des Rates gerne sehen wenn ihnen diese Kisten vor die Nase gestellt werden", die ratlosen Blicke waren sicher herrlich.

#53 RE: Höhlen von Maron 03.05.2020 01:16

avatar

Vielleicht haben sie die Formel auch noch nicht fertig gestellt, aber viel Zeit können wir auch nicht mehr verbringen, sagte ich zu ihr. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Leichen entdeckt wurden, die wir im Gang hinterlassen hatten. Und auch die Leute die Meirumi und Kankuro ausgeschaltet hatten. Nimm mit, was du mitnehmen kannst, sagte ich zu ihr und stopfte mir ein paar Sachen ein, die nach Formeln aussahen und steckte zwei Notizbücher ein. Eine briefbombe am Schreibtisch platziert, würde ich sie zünden können. Komm wir gehen zurück und müssen uns dann beeilen, wenn wir auffliegen, dann haben wir ein Problem, Ecki meinte, dass die Luft rein war und ich trat auf den Gang zurück.

#54 RE: Höhlen von Kankuro 03.05.2020 01:19

avatar

Ich entdeckte Gaara und kam auf ihn zu. Mir ist ein Fehler passiert, informierte ich ihn gleich. Jemand drohte mich zu entdecken und ich musste handeln, dabei blieb Blut nicht aus, sagte ich zu ihm und verzog das Gesicht dabei. Ein dummer Fehler, aber die konnten eben passieren. Wo sind Maron und Meirumi?, fragte ich ihn und sah mich um, bisher war hier noch alles ganz ruhig, aber es tummelten sich wirklich viele Soldaten hier und ich bezweifelte, dass es sich nur um ein paar Chunin handelte. Das versteckte Dorf scheint damit nichts zu tun zu haben, aber sie kopieren ihre Stirnbänder und sonst noch so typische Sachen, als suchen sie schon nach einem Sündenbock, aber ich glaube nicht, dass sie darin verwickelt sind. Würde das nämlich Krieg bedeuten, zwischen dem Reich des Blitzes und des Reichs des Windes.

#55 RE: Höhlen von Gaara 03.05.2020 01:25

avatar

Kankuro kam auf mich zu und gestand mir das er einen Fehler gemacht hatte. „Bei diesen engen Räumen bleibt es nicht aus", etwas dergleichen war nicht wirklich vermeidbar gewesen und eine Frage der Zeit. „Noch nicht zurück", antwortete ich und fragte mich ob wir sie suchen sollten. Allerdings würden wir auffallen wenn wir jetzt loszogen. „Gut, dann sollten wir rausfinden wer dafür verantwortlich ist", wir konnten uns keinen Krieg erlauben. Das Blitzreich war stark und es würde uns einige Kräfte kosten.

#56 RE: Höhlen von Meirumi 03.05.2020 01:30

avatar

„Das Labor scheint in dem rechten Gang zu sein", überlegte ich, selbst wenn sie nur Proben hergestellt hatten mussten sie vernichtet werden. Ich stopfte alles am Akten in meine zu große Kleidung was ging und unauffällig war, darunter zwei Mappen mit rotem Schriftzug und zwei kleinen Notizheften die in die Tasche passten. Außerdem zwei Schriftrollen die ich in meine Waffentasche steckte. Ich nickte, sah noch zu wie sie eine Briefbombe am Schreibtisch anbrachte und folgte ihr dann. Der Gang war frei und ich sah mich trotzdem noch einmal zu allen Seiten um. Vermutlich wurde ich schon paranoid.

#57 RE: Höhlen von Maron 03.05.2020 01:34

avatar

Sie steckte genauso viel ein. Gut, dann kümmerst du dich um das Labor und bringt eine Breifbombe an. ich suche nach Gaara und Kankuro und dann sollten wir aufbrechen, sagte ich zu ihr und machte mich auf den Rückweg. Ecko würde ihr sagen wo wir waren. Ich ging an den Leuten vorbei, die mir entgegen kamen und kam wieder bei Gaara und Kankuro an. Wir haben das Labor entdeckt und Lieferantenlisten, klärte ich ihn auf und sah zu Kankuro, der sich weiterhin umsah. Meirumi bringt noch eine Briefbombe an, dann sollten wir aufbrachen und verschwinden. Ich wollte nur noch hier weg. Wir hatten mehr als ausreichend Informationen und Lust auf einen Kampf hatte ich auch nicht mehr.

#58 RE: Höhlen von Kankuro 03.05.2020 01:37

avatar

Maron kam und ich sah zu Gaara, nachdem ich den Worten gelauscht habe. Wir hatten wirklich viele Informationen zusammen bekommen und wir würden ohnehin einen Umweg machen müssen, damit die Spur nicht direkt nach Suna führte, also waren wir eh noch länger unterwegs. Wir haben auch ein paar neue Informationen. Ich bringe die Krähe schon mal in Position, damit wir besser abhauen können. Du kannst deinen Sand in den Bauch meiner Ameise sammeln Gaara, schlug ich vor, bezweifelte ich, dass er ihn hier lassen wollte. Und ihn jetzt zu rufen wäre zu auffällig.

#59 RE: Höhlen von Gaara 03.05.2020 01:43

avatar

Maron kam gar nicht so spät darauf und informierte uns über das was sie gesehen hatten. „Gut dann hält uns hier nichts mehr", nickte ich und sah zu Kankuro der mir anbot meinen Sand im Bauch seiner Ameise zu sammeln. „Gut", dann musste ich ihn nicht hier lassen. Es war Jahre an Arbeit gewesen meinen Sand zu dem zu machen wie er jetzt war. „Ich hoffe das in den Unterlagen die wahren Schuldigen stehen", denn das war im Grunde das Ausschlaggebende. Mein Blick fiel noch einmal in den Gang aus dem Maron gerade kam. „Lässt uns schon mal ein wenig Vorgehen, es fällt auf wenn wir uns hier direkt vor den Gängen treffen", auf den letzten Drücker wollte ich jetzt auch nicht mehr entdeckt werden.

#60 RE: Höhlen von Maron 03.05.2020 01:47

avatar

Wir konnten nicht alles bin ins Detail durchgehen, aber wir bekommen sicherlich noch Rückschlüsse, sagte ich zu ihm und nickte auf sein Argument hin. Gut, dann gehe ich jetzt vor und ihr kommt nach, sagte ich zu ihm und ließ Ecki unbemerkt in Gaara Ärmel krabbeln, damit er mich finden konnte. Winkend verabschiedete ich mich von ihnen und tat so, als würde ich meine Wege gehen. Ich lief die Treppe hoch und schob die Hände in die Hosentaschen und ging schon einmal in Richtung ausgang.

- Wald im Gebirge

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz