#1 Gaara von Gaara 27.10.2019 16:22

avatar

Allgemeine Daten:

Vor- und Nachname: Gaara
Spitzname:
Geburtstag: 19. Januar
Zugehörigkeit: Sunagakure
Rang: Genin

Aussehen:

Gesicht: Gaara hat helle Haut, türkise Augen und kurzes rotes Haar, das stachelig ist und zu allen Seiten absteht. Ihm fehlen markante Pupillen oder Augenbrauen, über die sich andere manchmal lustig machen. Zudem sind seine Augen schwarz umrandet, dies wird dem Schlafmangel zugeschrieben den er durch Shukaku besitzt.

Körperbau: Gaara besitzt trotz seiner Größe einen doch recht kräftigen Körper ist er in der Lage den großen Kürbis auf seinem Rücken ohne Mühe zu tragen.
Größe: 148 cm
Augenfarbe: türkis
Kleidungsstil:Gaara trägt einen langen, weinroten Anzug, umwickelt von einem weißen Schal. An Armen und Beinen sind die enden von Netzteilen zu erkennen und und er trägt schwarze Sandalen die zu dem typischen Equipment eines Ninja gehören l. Außerdem hat er immer eine Kürbisflasche auf dem Rücken, in dem er seinen chakradurchtränkten Sand aufbewahrt

Besonderheiten: Tattoo auf der Stirn, das Kanji für Liebe, er trägt seinen Kürbis immer mit sich herum.

Geschichte:

Vergangenheit:

Gaara ist als jüngster Sohn von Rasa und Karura geboren worden bei dessen Geburt seine Mutter starb. Da Shukaku bereits vor der Geburt in Gaara gebannt wurde, hatten alle Leute aus dem Dorf Angst vor ihm und er war immer allein. Rasa brachte ihm die Kunst der Ninjutsu bereits in jungen Jahren bei. Durch Shukaku war Gaara psychisch instabil, wodurch er oft Menschen aus seinem Dorf tötete, da er das Chakra des Bijuu nicht kontrollieren konnte und dieses auf seine Emotionen reagierte. Mit sechs Jahren wurde Gaara dann offiziell als Gefahr eingestuft und sein eigener Vater erteilte verschiedenen Shinobi den Auftrag, Gaara zu töten. Keiner dieser Shinobi war dazu in der Lage, weil Shukaku Gaara durch einen Sandschild schützte. Gaara war immer alleine und kannte so etwas wie Liebe nicht, bis Yashamaru, der Bruder seiner Mutter, eingeteilt wurde, um Gaaras Gesundheit zu überwachen.

Da Gaara immer vom Sand beschützt wurde, hatte er keine Ahnung, was Schmerz bedeutet. Und so versuchte er sich oft selbst zu verletzen, doch er schaffte es nie. Schließlich fragte er Yashamaru, was Schmerz sei, und dieser erklärte ihm, dass es zwei verschiedene Arten von Schmerzen gibt. Einen körperlichen Schmerz, so wie eine Wunde, die mit Hilfe von Medikamenten heilt und bei der man sieht, dass sie weh tut. Und es gibt seelische Wunden, gegen die es keine Medizin gibt und die man nicht sehen kann. Sie können nur mit der Zeit heilen, aber manchmal heilen sie auch nie. Gaara erklärte Yashamaru, dass er genau diese Art von seelischen Schmerzen habe und fragte, ob man denn wirklich nichts gegen diese Wunde tun könne, und Yashamaru erklärte Gaara, dass nur Liebe eine solche Wunde heilen kann und dass Gaara geliebt wird. Er sagte Gaara, dass seine verstorbene Mutter ihn lieben würde, und ihre Liebe der Sand sei, der ihn beschützt, damit er nie verletzt wird. Am selben Abend wurde Gaara wieder von einem Shinobi angegriffen, den er auch tödlich verletzte. Als er ihm das Tuch abnahm, das sein halbes Gesicht bedeckte, stellte sich heraus, dass es sein Onkel Yashamaru war. Yashamaru erklärt Gaara, dass er versucht hat, Gaara zu lieben, aber er es nicht konnte, da seine Schwester ihn nie gebären wollte und deswegen gestorben ist. Gaaras Mutter würde die Welt hassen und deshalb würde der Sand Gaara beschützen, damit Gaara immer auf der Erde wandeln könne, um die Menschen zu quälen und zu töten, denn Gaara bedeutet: Der sich selbst liebende Dämon. Nach diesen Worten sprengte sich Yashamaru selbst in die Luft und wollte Gaara mit sich nehmen, der jedoch wieder einmal vom Sand beschützt wurde. Daraufhin entschied sich Gaara, das zu werden, was seine Mutter wollte. Mit seinem eigenen Sand ritzte er sich das Zeichen für Liebe in seine Stirn und folgte dann nur noch dem Motto:

Ich liebe nur mich selbst und ich kämpfe nur für mich selbst. Das bedeutet Gaara, das bin ich.

Familie:

Rasa(Vater)
Karura(Mutter) /verstorben
Temari(Schwester)
Kankuro(Bruder)
Yashamaru(Onkel) / verstorben 
Er pflegt ein eher distanziertes Verhältnis zu ihnen, wurde er selbst von ihnen als Monster gesehen und sie hatten Angst vor ihm.

Geschwister: Kankuro und Temari
besondere Personen: -

Wünsche & Träume: -
Ziele: Gaara will nur der Aufgabe gerecht werden die ihm zu Teil wurde. Um dies zu beweisen will er gegen starke von ihm ausgewählte Gegner bekämpfen.
Ängste:-

Persönlichkeit:

Charakter: Gaara war während seines frühen Lebens anderen gegenüber stets warmherzig. Obwohl die meisten Dorfbewohner Sunas ihn fürchteten und verachteten, konnte er durch die Liebe, die er von Yashamaru und seiner Mutter empfand, durchhalten. Sein Vater, Rasa, glaubte, dass diese Feinheiten Gaaras Entwicklung als Jinchūriki behinderten, und als solche hatten sie ihm beide genommen: Er befahl Yashamaru, Gaara zu versuchen und zu töten und, falls er scheitern sollte, Gaara zu sagen, dass er und Gaaras Mutter es nicht getan hatten liebte ihn jemals. Rasas Plan war erfolgreich, als Gaara nach Yashamarus Tod aufhörte, sich mit Menschen zu verbinden. Gaara konzentrierte sich vielmehr auf sich selbst, getrieben von seinen eigenen Wünschen und seinem eigenen Überleben.

Eigenschaften, Macken, Angewohnheiten: Gaara kämpft gerne gegen starke Gegner, glaubt er daran das sein Leben nur etwas wert ist, wenn er diese besiegt. Er tötet ohne zu zögern und Rücksicht auf Verluste. Er ist oft verwirrt wenn es um Gefühle geht

Mag er/sie: gegrillte Rinderzunge und gegrillter Hühneraugen, Kämpfen und das ziehen von Kakteen
Mag er/sie nicht: Yakon, Marron, Glace, Gefühle, verwirren ihn diese nur

Kampfstil:

Wie kämpft euer Charakter? Gaara nutzt ausschließlich seinen Sand um zu kämpfen und die dadurch verfügbaren Jutsu

Nutzt er Waffen? Nein

Kekkei Genkai? Ob die Beherrschung des Sandes ein Kekkei Genkai ist, ist nicht bekannt

Merkmale:

Stärken eures Charakters: Gaara beherrscht seine Jutsu perfekt, besitzt durch Shukaku ein außergewöhnlich starkes Chakra. Er ist undurchschaubar, stets ruhig und besitzt ein gesundes Selbstbewusstsein. Er ist sich seiner Stärke bewusst und kennt seine Grenzen

Schwächen eures Charakters: Gaara wirkt oft arrogant, sein Selbstbewusstsein ist oft zu groß, mangelnder Respekt ist dieser oft vorgetäuscht. Er glaubt niemanden zu brauchen und agiert vorwiegend allein. Er ist mental instabil und reagiert wenn er etwas nicht versteht, gerade wenn es um Gefühle geht unkontrolliert.

#2 RE: Gaara von Hanna Hastings 27.10.2019 17:01

avatar

passt

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz