Seite 1 von 4
#1 Sunshine Island von Souta 01.11.2019 11:41

avatar

Die Sommerinsel wirkt eher wie ein Urlaubsdomizil, stehen am Strand einige Hotels. Die große Stadt die direkt am Hafen liegt ist gespickt mit vielen Einkaufsläden, Cafés und Restaurants die zum Entspannen einladen. Am Strand selbst befinden sich einige Bars, die für Abkühlung sorgen sollen. Der Rest der Insel besteht aus sommerlichen Landschaften.

#2 RE: Sunshine Island von Souta 01.11.2019 11:43

avatar

Wo ich hier gelandet war, war mir ein Rätsel hatte ich auf einiges gehofft aber auf eine gewissermaßen Trauminsel hatte ich nicht gehofft. Zum einen war es mir hier zu warm und zum Anderen liefen hier nur Vollidioten rum. Das Einzige was hier vom Vorteil war, war das ich mir die Taschen ordentlich füllen konnte. Meine Hände in den Taschen der Badeshorts vergraben, ging ich am Strand entlang und seufzte. Mir wurde langsam langweilig.

#3 RE: Sunshine Island von Trafalgar D. Lamy 01.11.2019 12:56

avatar

Ich hatte meine Flecken ausreichend abgedeckt und mir einen Bikini angezogen, darüber ein lockeres Hüfttuch, dass mir bis zu den Knöcheln ging und eine Tasche, dabei, in der ich mein Diebesgut versteckte, aber dies hatte ich schon längst in mein Versteck gebracht und würde mich jetzt etwas ausruhen. Gerade als ich in einen Apfel beißen wollte, hockte sich auf meinen Schoss ein Frettchen und sah mich mit großen Augen an. Willst du was abhaben?, fragte ich ihn und schnitt mit einem Messer ein Stück ab und reichte es ihm, was er genüsslich verspeiste. Es mir auf der Liege bequem machend, ließ ich das Frettchen sich auf meinen oberen Bauch einrollen und an mich Kuscheln.Wen gehörst du wohl?, fragte ich ihn.

#4 RE: Sunshine Island von Souta 01.11.2019 15:32

avatar

Speedy mein eigentlich sonst nützliches Frettchen, sprang von meinem Kopf als wir einen Teil des Strandes erreichten der meiner Meinung nach viel zu befüllt war. „Nutzloses Tier", brummte ich und sah ihm nach, als er jemandem auf die Pelle rückte. Seufzend drehte ich und schlug eine andere Richtung ein und folgte ihm. „Speedy"gab ich in mahnendem Ton von mir und knurrte leicht als ich sah das er es sich bei einer jungen Frau bequem gemacht hatte und was zu essen schnorrte. Der tat ja gerade so als würde er von mir nichts bekommen. Meinen Blick an der Frau heruntergleiten lassend, was bei diesen Outfits hier gar nicht ausblieb, stellte ich fest das sie wirklich hübsch aussah, hatte meine Iriden aber auch recht schnell wieder auf das Tier gerichtet. „Sorry, er ist etwas eigen", entschuldigte ich mich nur halbherzig, war ich eigentlich nicht wirklich scharf auf dieses Gerede

#5 RE: Sunshine Island von Trafalgar D. Lamy 01.11.2019 16:39

avatar

Ein junger Mann kam zu mir und erklärt mir, dass das Frettchen etwas eigen war. Seine kleine Musterung entging mir nicht. Speedy also?, sagte ich zu dem Frettchen, dass zwar zu dem Mann hochschaute, aber gar nicht einsah, warum er von mir heruntergehen sollte, schob er sich doch wieder ein Stück von meinem Apfel in den Mund und kaute mit vollen backen. Ich denke er weiß einfach, wer die angenehmere Gesellschaft ist. Ihr Hosenstahl ist offen, lächelte ich ihn an und sobald er sich hinab beugte, klaute ich ihm seine Geldbörse und stand mit seinem Frettchen im Arm auf. Die Geldbörse in meine Tasche gleitend lassen, löste ich das Frettchen von mir, dass sich an meinem Bikini festhielt und diesen mir halb auszog, ehe ich es seinem Besitzer wieder in die Hand drücken konnte. Sollte das Ding den Mann ruhig weiter ablenken. Ich bin dann auch weiter, Vielleicht sieht man sich ja.

#6 RE: Sunshine Island von Souta 02.11.2019 14:41

avatar

Dieses Tier machte mich fertig und ich fragte mich so langsam warum ich ihn damals überhaupt mitgenommen hatte. „Schön, wenn r es bei dir besser hat, bitte soll er bleiben", schnaubte ich und sah an mir herunter als sie meinte mein Hosenstall würde offen stehen. Ich trug Badeshorts, da war das nur schwer möglich. „Lustig, da scheint jemand einen Clown gefrühstückt zu haben", zog ich einen Augenbraue hoch und sah sie missgestimmt an. Anscheinend hatte sie genug vom Sonnenbaden und erhob sich. Meiner Meinung nach hatte sie es eine Spur zu eilig. Das Frettchen in meinem Arm sah ich ihr nach, kannte ich solche Maschen und kontrollierte kurz meine Taschen. Leicht grinsend schüttelte ich den Kopf, schienen wir hier eine begabte Diebin zu haben.

#7 RE: Sunshine Island von Trafalgar D. Lamy 02.11.2019 19:34

avatar

Ich warf ihm noch einen schelmischen Blick zu, als ich sah, wie seine Hand direkt in seine Hosentasche wanderte. Ihm in die Augen sehend, zog ich seine Geldbörse heraus und hauchte einen Kuss auf das Leder und verschwand mit einem Zwinkern in der Menge, wobei das Frettchen richtig unruhig in seinen Händen wurde. Ich bog um einige Ecke und wechselte ein paar Kleidungsstücke, tauschte das Hüfttuch gegen ein anderes am Strand und setzte mir einen Sonnenhut auf, ehe ich meine Tasche durch einen andere ersetzte und mich zu einem Barbecue begab, das ich mit seinem Geld bezahlte und gleich für zwei Personen bestellte, war ich mir doch sicher, dass ich ihn nicht zum letzten Mal gesehen hatte. Ich legte das Fleisch schon einmal auf.

#8 RE: Sunshine Island von Souta 02.11.2019 19:49

avatar

Den Kopf geschüttelt sah ich ihr nach, wie sie triumphierend mein Portmonee hochhielt und provokant das Leder küsste. „Also dann Fellknäul, zeig mal was du kannst", schmunzelte ich entwickelte sich das hier doch ganz nach meinem Geschmack. Die Kleine war ziemlich frech und hatte dementsprechend mein Interesse geweckt. Die Sonnenbrille aus meiner Tasche geholt setzte ich diese auf und ließ das unruhige Frettchen runter ehe ich meine Hände in die Taschen steckte und dem Tier folgte, das sich durch die Menge schlängelte. Gut das er ihren direkten Geruch in der Nase hatte, so würde es ihm sicher leicht fallen sie aufzuspüren. Ich achtete nicht wirklich auf den Weg sondern nur auf meinen kleinen Partner, war der ziemlich flink unterwegs und als er über meinen Rücken zurück auf meine Schulter kletterte war ich bei einem Barbecue angekommen. Die kleinen Geräusche des Frettchen ließen mich auf eine junge Dame aufmerksam werden und ich lachte leise. „Anfängerin bist du definitiv nicht", schmunzelte ich als ich hinter ihr zum stehen kam

#9 RE: Sunshine Island von Trafalgar D. Lamy 02.11.2019 19:57

avatar

Ich hatte es mir gerade bequem gemacht und lachte laut auf, als er meinte, dass ich keine Anfängerin mehr war. Ich hab eigentlich eher mit dir gerechnet, aber so hab ich schon einmal das Fleisch aufgelegt, lächelte ich ihn an und legte seine Geldbörse auf die andere Seite des Tisches und dankte der Kellnerin, die uns noch Beilagen brachte. Ich bestellte noch zwei Sake und deutete auf den Platz mir gegeben über. Ich muss mich für deine Einladung bedanken und ich denke, dass das Essen wirklich köstlich sein wird. Er sollte ruhig wissen, dass er hierfür zahlen musste. Speedy schob sich auf meinen Schoss und ich grinste ihn an, strich über sein Fell, als er sich gähnend dort einrollte und schlief. Ich glaube er mag mich.

#10 RE: Sunshine Island von Souta 02.11.2019 20:05

avatar

„Warum diese Hektik, gehen wir das Ganze doch langsam an. So heiß bist du auch wieder nicht als das ich dir nachjagen würde", schmunzelte ich und nahm ihr gegenüber Platz. „Hättest du auf das Gewicht geachtet, wäre die aufgefallen das hier nicht allzu viel drinnen ist und für eine Mahlzeit reicht es sicher nicht", lachte ich griff kurz unbemerkt in die Tasche einer Passantin die vorbei lief und zückte das Portmonee heraus. „Aber wir haben eine spendable junge Frau, die zahlt für uns", erklärte ich, zog das Geld heraus und entsorgte die Geldbörse im nächsten Mülleimer der nicht weit von mir stand. „Er hat ein Faible für interessante Frauen", kommentierte ich Speedy's tun und verdrehte kurz die Augen, ehe ich einen Schluck Sake nahm.

#11 RE: Sunshine Island von Trafalgar D. Lamy 02.11.2019 20:13

avatar

Kann nicht jeder so scharf wie Puderzucker sein, grinste ich ihn Sarkastisch an und lachte leise, als er sich etwas mehr Geld organisierte und damit hatten wir dieses Essen auch schon bezahlt. Mit zwei Stäbchen wendete ich das Fleisch und sah ihm beim Braten zu. Du hast noch mehr gebunkert, aber man nimmt immer nur das nötigste mit, falls man auf Arbeitskollegen trifft, zwinkerte ich ihm zu und streichelte das Frettchen, dass sich auf meinen Schoss regelrecht rekelte und sich am Bauch kraulen ließ. Ich bin Lamy und mit welchen Strolch habe ich das Vergnügen? fragte ich und trank ebenfalls einen Schluck Sake.

#12 RE: Sunshine Island von Souta 02.11.2019 20:25

avatar

„Kommt seltener vor das ich auf einen ebenbürtigen Dieb in diesem Falle Diebin treffe... Aber ja, ich nehme nur das nötigste mit. Zurecht wie ich feststellen durfte", grinste ich und nahm die Stäbchen in die Hand um das Essen nicht verbrennen zu lassen. „Souta", beantwortete ich ihre Frage und schnaubte als sie mich Strolch nannte. Die Sonnenbrille in meine Haare hochgeschoben sah ich sie mir kurz noch einmal an. „Dein unschuldige äußeres ist sicher sehr hilfreich bei deinen Streifzügen. Dich würde keiner auf Anhieb eines Diebstahls bezichtigen", Frauen hatten es da oft einfacher auch wenn man weniger Diebinnen traf als Diebe.

#13 RE: Sunshine Island von Trafalgar D. Lamy 02.11.2019 20:45

avatar

Lektionen bekommt man in unserem Handwerk mehr als genug, grinste ich und sah ihm dabei zu, wie er das Fleisch wieder wendete, ehe ich mir ein Stück vom Grill stahl, pustete und schob mir das Fleisch in den Mund. Köstlich, murmelte ich und leckte mir den Saft von den Lippen, begann auch etwas von den Beilagen zu essen. Ich sehe also unschuldig aus?, lächelte ich ihn an und schob mir noch ein Stück Fleisch in den Mund. Mochte mein Aussehen trügen, so tat es mein Blick nicht. Dann habe ich wohl gute Arbeit geleistet und du siehst eher aus wie ein Aufreißer, der wohl scharf auf den Schmuck der Damenwelt ist, als auf ihre Höschen, stellte ich fest und trank noch einen Schluck Sake.

#14 RE: Sunshine Island von Souta 02.11.2019 20:54

avatar

„Wohl wahr", stimmte ich zu und nahm mir wie sie eines der Stücken als sie meinte es schmeckte köstlich und bestätigte dies nickend. Solange ich hier war würde ich sicher öfter vorbeikommen. „Lädt dazu ein sich demnächst ein zweites mal einladen zu lassen", schmunzelte ich schob mir das nächste Stück in den Mund und griff dann bei den Beilagen zu. „Die Unschuld steht dir geradezu ins Gesicht geschrieben, außer deine Augen, die haben ein klein bisschen was verwegenes", , nickte ich und nahm noch einen großen Schluck. „Ich hab mich noch nie als Aufreißer gesehen, aber der eine oder andere Slip geht neben dem Schmuck auch mal verloren", lachte ich leise. „Also Lamy, kommst du von hier oder bist du auf der Durchreise? ", hakte ich zwischen zwei Bissen nach, gefiel mir ihre Art schon jetzt und was besseres zu tun hatte ich gerade eh nicht also warum nicht ein wenig mehr über die kleine Diebin erfahren.

#15 RE: Sunshine Island von Trafalgar D. Lamy 02.11.2019 21:07

avatar

Ich lasse mich hier regelmäßig einladen, doch selten habe ich so eine tolle Gesellschaft und strich dem Frettchen über das Fell, das fast schnurrte wie eine Katze. Schob es sich doch schon halb in meinen Rock und rollte sich dort richtig ein. Ist das eure Masche? Dein Frettchen kuschelte sich bei einer Frau ein und du klaust ihr dass dann oder ihr Höschen, lachte ich und ließ etwas unter den Tisch fallen, ehe sich das Frettchen über die Olive hermachte, mich mit großen Augen ansah. Ich bin auf der Durchreise und habe keinen Festen Wohnsitz, wie sieht es bei dir aus Souta.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz