Seite 1 von 24
#1 Moby Dick von Ace 09.11.2019 19:33

avatar

Das Schiff der Whitebeard-Piraten

#2 RE: Moby Dick von Ace 09.11.2019 19:34

avatar

Ich schnarchte auf der Reling. Eigentlich wollten wir schon längst ablegen, aber Marco und Kyra waren noch nicht zurück, aber da es Marco war, machte sich keiner so wirklich Sorgen. Die Sonne brannte auf mich herunter, aber ich machte mir nichts draus.

#3 RE: Moby Dick von Ana 09.11.2019 19:46

avatar

Fröhlich pfeifend dekorierte ich den gerade fertig gewordenen Kuchen. Opfer des Versuches war einig und alleine Ace, aß er sowieso alles was man ihm vorsetzte und wenn man auf etwas bauen konnte war es seine Ehrlichkeit, gerade im Bezug auf Essen. Ich hatte den Erdbeerkuchen mit einem Schokoladenkern gefüllt und hoffte das es mir gelungen war. Die letzte Erdbeere auf den Kuchen gesetzt, schnitt ich ein Pröbchen heraus. Schmunzelnd legte ich es auf einen Teller ehe ich mich auf die Suche nach unserer lebenden Fackel machte.

#4 RE: Moby Dick von Ace 09.11.2019 20:01

avatar

ich gähnte herzhaft und hielt schnuppernd die Nase in die Luft, als ich dann auch schon Ana entdeckte, die einen schönen Kuchen in der Hand hatte. Hey Ana, winkte ich ihr zu und sprang auf meine Beine. Sag mal für wen ist denn der Kuchen? Hat jemand Geburtstag? Nicht, dass ich wieder etwas vergessen hatte. Ab und an kam es schon mal vor, dass ich etwas vergaß.

#5 RE: Moby Dick von Ana 09.11.2019 20:12

avatar

„Hallo Ace", lächelte ich zurück als dieser gerade aufgewacht zu sein schien. „Für dich", beantwortete ich und streckte ihm den Teller entgegen. „Nein niemand hat Geburtstag", lachte ich und schüttelte den Kopf. „Ich hätte aber gerne deine Meinung, hab ich mal wieder etwas rumexperiementiert und du bist was sowas angeht eben sehr ehrlich", mehr als eine Magenverstimmung konnte er sich nicht holen, obwohl... Sein Magen vertrug so einiges wie ich wusste.

#6 RE: Moby Dick von Ace 09.11.2019 20:26

avatar

Ich blinzelte sie an, als sie mir verkündete, dass der Kuchen für mich war. Und wieso backst du einen Kuchen für mich?, fragte ich zuerst, während ich überlegte, ob ich meinen Geburtstag vergessen hatte. Nein, ich war mir sehr sicher, dass ich gerade nicht Geburtstag hatte, als sie mir dann auch schon eine Antwort gab. Klar probiere ich den und gebe dir eine ehrliche Meinung, lächelte ich sie an und setzte mich in den Schneidersitz hin und nahm den Teller entgegen mit einer Gabel, die ich gleich in den Kuchen hinein stach.

#7 RE: Moby Dick von Ana 09.11.2019 20:54

avatar

Er war eben mein Lieblingsversuchskaninchen. Der Boden bestand aus einem dunklen Schokoladenteig, der zusätzlich mit flüssigem Schokoladenkern versehen war während obendrauf eine Schicht Sahne und die Erdbeeren den Abschluss bildeten. Er nahm mir den Teller ab und setzte sich in den Schneidersitz während ich mich an die Reling lehnte. „Marco und Kyra sind noch immer nicht zurück oder?", war ich mir sicher sie bereits seit gestern nicht mehr gesehen zu haben und wir hatten alle nötigen Vorräte aufgefüllt was hieß wir könnten eigentlich wieder los.

#8 RE: Moby Dick von Ace 09.11.2019 21:03

avatar

Ich staunte nicht schlecht, als mir flüssige Schokolade entgegenkam und ich tunkte gleich das Stück kuchen hinein und schob es mir in den Mund. Fruchtig und süß, dabei ein kräftiger und fluffiger Boden. Sehr lecker, kommentierte ich es und aß weiter, schob mir einen Bissen nach den anderen in den Mund. Schleckte es doch wirklich köstlich. Nein, er ist mit ihr schon länger unterwegs, sagte ich zu ihr und sah über die Reling. Ich runzelte die Stirn und setzte mich wieder hin. Wenn er heute Abend nicht zurück ist, dann suchen wir ihn, entschied ich.

#9 RE: Moby Dick von Ana 09.11.2019 21:22

avatar

Ich freute mich sehr das es scheinbar schmeckte und strahlte als er einfech weiter aß was seine Worte noch unterstrich. Er schien doch ein wenig besorgt als er mir antwortete und über die Reling sah. „Vermutlich hat Kyra wieder Blödsinn gemacht", schmunzelte ich wusste man bei ihr ja nie. Marco war sehr Verantwortungsbewusst und konnte auf sich aufpassen daran zweifelte ich keine Sekunde. Sorgen machte ich mir ncjht direkt aber es war doch ungewöhnlich das die Beiden so lange wegblieben. „Vielleicht haben sie sich ja auch ein Zimmer in einer Gaststätte genommen. Sie sind sicher bald wieder da", war ich mir sicher würde Ace aber auch nicht alleine losziehen lassen hatte er wie Kyra das Talent sich in dumme Situationen zu bringen.

#10 RE: Moby Dick von Ace 09.11.2019 21:28

avatar

Ich grinste, hatte Kyra doch wirklich viel Blödsinn im Kopf, deshalb mochte ich sie auch, war sie bei einem Streich immer dabei und man konnte einfach viel mit ihr Lachen. Vielleicht, dann bekommt sie aber was von Marco zu hören. Sie ist nicht in meiner Division, deshalb muss ich mich darum nicht kümmern und konnte mich bei dem Mist beteiligen. Was meinst du mit einem Zimmer genommen?, hackte ich nach und verstand den Sprung jetzt nicht direkt, den sie genommen hatte.

#11 RE: Moby Dick von Ana 09.11.2019 21:53

avatar

Sein grinsen sprach Bände und ich hatte doch das Gefühl zu wissen was er dachte. „Ich weiß nicht mal ob du in der Lage wärst sie angemessen zu bestrafen"" schmunzelte ich zweifelte ich nicht an seinem Führungsstil, aber Kyra war ncjht umsonst in Marco's Division. „Sie waren gestern noch zusammen was trinken, wie die anderen erzählten und sind dann weitergezezogen. Da sie nicht hier sind gehe ich davon aus das sie die Insel erkundet haben und vielleicht ist es einfach spät geworden und sie haben sich dort einen Schlafplatz gesucht", zuckte ich mit den Schultern. Auch wenn das eher unwahrscheinlich war, aber ich wusste auch nicht auf welcher Seite der Insel sie sich befanden und da war die Moby Dick vielleicht weiter entfernt gewesen als das nächste Gasthaus. Vielleicht hatten sie für heute aber auch noch was geplant weshalb sie in der Stadt geblieben waren. Es gab viele Möglichkeiten die in Betracht gezogen werden konnten.

#12 RE: Moby Dick von Ace 09.11.2019 22:03

avatar

Nur weil ich mich gut mit ihr verstehe heißt es nicht, dass ich ihr nicht auch mal den Hinter verbrennen kann, grinste ich breiter und hatte den ganzen Kuchen verputzt, legte das Besteck zusammen und reichte ihn Ana. Der war wirklich lecker Vielleicht hatte sie ja noch einen in Petto für mich. Nur so ganz vielleicht, nein, aber sie schien keinen zweiten wie aus Zauberhand hervor zu holen. Nein, Marco ist da wie ein Hahn, der schläft am liebsten auf seiner Stange im Hühnerstall, erklärte ich ihr und sprang auf meine Füße.

#13 RE: Moby Dick von Amia 09.11.2019 22:21

avatar

///

#14 RE: Moby Dick von Ana 09.11.2019 22:22

avatar

Ich schüttelte amüsiert den Kopf, alleine die Vorstellung war doch einen Oscar wert. „Das freut mich", lächelte ich und nahm den leeren Teller und die Gabel entgegen und schmunzelte bei dem Vergleich mit Marco und einem Hahn. Auch wenn ich bereits vor Ace hier war hatte ich eher mit Thatch zu tun gehabt, kannte Marco und ein paar seiner Gewohnheiten aber in seinen Kopf konnte ich nicht sehen. Ace hingegen verband ein engeres Band mit ihm weshalb ich davon ausging das er wohl recht hatte. Mein Blick ging noch einmal zu der Insel. „Was hast du heute noch vor außer dich am Abend auf die Insel stürzen sollten die Beiden dann noch nicht wieder da sein", fragte ich als er aufgesprungen war.

#15 RE: Moby Dick von Ace 09.11.2019 22:31

avatar

Sie war wirklich eine super Bäckerin und ich würde jeden weiteren ihren Kuchen probieren. So ganz genau weiß ich das nicht, sagte ich ehrlich zu ihr, auf jeden Fall würde ich erst einmal das Abendessen von Thatch abwarten, denn mit leeren Magen konnte man schlecht suchen gehen. Ich sah noch einmal zu Insel, hatte ich dennoch ein komisches Gefühl im Magen, machte ich mir keine Sorgen um meinen besten Freund. Wie sieht es denn bei dir? Hast du einen genauen plan?, fragte ich sie und ging an ihr vorbei ans Deck, schob mir meinen Hut wieder auf den Kopf, der sich während meines Nickerchens gelöst hatte.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz